Rechtsterror: Auch Politiker, Türken und Islamvertreter potentielle Anschlagsopfer!

Nach dem Fund einer Liste der Rechtsterroristen aus Zwickau zeigt sich: Auch Vertreter türkischer und islamischer Organisationen, aber auch Politiker könnten möglicherweise Anschlagsziele gewesen sein.

Auf einer Liste der Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU), die nach Informationen des „Tagesspiegel“ aus dem Jahr 2005 stammt, sollen sich 88 Namen befinden, so vor allem Vertreter türkischer und islamischer Organisationen, aber auch Politiker. So seien darunter auch der grüne Bundestagsabgeordnete Jerzy Montag sowie Hans-Peter Uhl von der CSU. Auffallend hierbei die Zahl 88, die in Neonazi-Kreisen gern verwendet wird, da sie den Hitlergruß „Heil Hitler“ symbolisiert („H“ als der achte Buchtsabe des Alphabets/ Gleiches gilt für die Zahl 18: Adolf Hitler). Allerdings werde noch ermittelt, so wird berichtet, ob es sich tatsächlich um eine Sammlung von möglichen Anschlagszielen handelt oder nur eine Liste mit politischen Gegnern. Die Namen der anderen 86 potentiellen Anschlagsopfer wurden bislang nicht genannt.

Jerzy Montag, Experte für den Kampf gegen Rechtsextremismus, reagierte verständlicherweise stark verunsichert: „Ich bin regelrecht geschockt gewesen“, so Montag gegenüber sueddeutsche.de, „und noch immer habe ich ein beklemmendes Gefühl.“ Er selbst vermutet, dass sein Name auf der Liste „etwas mit seiner früheren Tätigkeit als Münchner Kreisverwaltungsreferent zu tun hat“. Montag mahnte des Weiteren gegenüber dem Internetportal an: „Es darf nicht sein, dass Rechtsextremismus weiter zur Minitatur gemacht wird […] Die rechte Gefahr muss in den Fokus der Ermittlungsbehörden rücken.“ Gegenüber „Spiegel Online“ äußerte Montag zudem, mit dem Tod der beiden Rechtsterroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt sowie der Festnahme von Beate Zschäpe sei für ihn die Sache „nicht erledigt“. Seine Sorge: „Wenn die sich so was ausdenken, können es andere auch.“

Mehr zum Thema:

Panne bei Terrorfahndung: Holger G. nur als Mitläufer eingestuft
Türkenmord: Warum hat V-Mann Tötung nicht verhindert?
Matthias D.: Fünfter Mann soll Rechtsterroristen unterstützt haben
Zentralrat der Muslime: Wir fühlen uns nicht mehr sicher!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.