Nina Bott: Abschied von „Verbotene Liebe“

Überraschendes Aus für Julia Mendes: die "Verbotene Liebe"-Figur, die seit Juni 2011 von Nina Bott verkörpert wird, ist bald Geschichte. Die Schauspielerin verkündet via Facebook, dass sie der Daily Soap den Rücken kehren werde.

„4000 Folgen ‘Verbotene Liebe’-Fotoshooting…übrigens meine letzte Folge“, so der kurze, aber für viele Fans sicher umso bewegendere Eintrag auf der Facebook-Seite von Nina Bott.  „Ja, ihr Lieben…wenn’s am schönsten ist muss man gehen. Ich bin sicher, VL bleibt auch ohne mich spannend.“

4000. Folge „Verbotene Liebe“ ist die Letzte von Nina Bott

Die 33-jährige Darstellerin, die von 1997 bis 2005 in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ als Cora Hinze und von 2008 bis 2010 dann bei „Alles was zählt“ zu sehen war, lässt ihre ARD-Zuschauer bisher allerdings im Unklaren darüber, warum sie der Vorabend-Serie nun so plötzlich den Rücken kehrt. Sie schreibt lediglich, dass ihr der Abschied vor allem wegen des großartigen Teams nicht leicht falle. Und: „Bis Mitte Januar bin ich noch zu sehen. (…) Jetzt genieße ich erstmal die Zeit mit meinem Sohn und freue mich auf die Weihnachtszeit… Adventskranz basteln…Kekse backen…Gänsebraten…“

Ist sie es nach vielen Jahren als Daily Soap-Mimin leid? Langweilen sie die Geschichten, das Format, der strikte Arbeitsplan? Im vergangenen Sommer verneinte sie das noch vehement: „Soap ist einfach meins. Da komme ich her, da weiß ich, was ich habe, da gehöre ich hin“, betonte Nina Bott im Gespräch mit „Bild“. Langweilig würde es nur, „wenn man immer in derselben spielen würde. Aber da ich das nicht tue, habe ich nach wie vor jede Menge Spaß an der Arbeit. Weil es immer wieder neu und aufregend ist.“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.