Kein googeln mehr! Kristen Stewart will ihre Ruhe

Wer seinen Namen selbst schon einmal in der Suchmaschine Google eingegeben hat, ist oft über die Anzahl der Treffer überrascht. Wie muss es da erst prominenten wie "Breaking Dawn"-Darstellerin Kristen Stewart gehen. Sie selbst hält sich mittlerweile davon fern.

Die 21-jährige Kristen Stewart und ihr 25-jähriger Freund Robert Pattinson sind so gut wie täglich in den Gazetten zu finden. Und spätestens seit der Weltpremiere des neuesten Streifens „Twilight“-Streifen „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 1“ finden die Redakteure in den Schreibstuben immer wieder neue Geschichten rund um das Traumpaar vor und hinter der Kamera.

Kristen Stewart hat sich oft gegoogelt

Im Interview mit dem mexikanischen „Milenio Mag“ spricht die junge Frau nun darüber, wie sich ihr eigenes Mediennutzungsverhalten in den letzten Jahren verändert hat. Suchte sie sich anfangs noch selbst im Internet, hat sie davon mittlerweile gänzlich Abstand genommen. „Das ist nur ein Weg, dich verrückt zu machen. Als der erste Film rauskam, habe ich einiges gelesen, ich habe mich auch oft gegoogelt, ich war neugierig“, so Kristen rückblickend. Am Ende habe sie eine ganze Reihe von Stories über sich gelesen, die nicht wahr gewesen seien. „Das war schrecklich. Ich meine, wenn die Hälfte von dem Zeug wahrgewesen wäre oder sogar weniger davon, würde das bedeuten, ich bin ein echt schrecklicher Mensch.“

Heute sieht sie den Medienrummel viel gelassener: „Ich habe entschieden, mich von dem Ganzen fernzuhalten, weil die Leute am Ende schreiben was sie wollen. Ich ziehe es vor, nicht stinksauer zu werden.“

Mehr hier:

„Breaking Dawn“ Hochzeit: Bella schaut Autorin in die Augen
Twilight vs. Harry Potter: Die Sozialen Netzwerke haben gewählt
Twilight-Nachwuchs: Jetzt wollen Robert Pattinson und Kristen Stewart adoptieren
Zu schüchtern: Robert Pattinson kann eigene Sex-Szenen nicht ansehen


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.