Pippas Kleid für alle: Hochzeitsoutfit jetzt im Handel

Ihr Po sorgte für weltweites Aufsehen. Die Bilder von Pippa Middleton, die in einer weißen, engen Robe hinter ihrer Schwester Kate in die Kirche schritt, betrachteten Millionen. Jetzt hat jeder die Gelegenheit, wie sie auszusehen: das atemberaubende Kleid gibt es zu kaufen.

„Weiß, das ist die Farbe der Braut“, besagt ein altes Sprichwort. Ihr die Show zu stehlen, das gilt als absolutes Tabu. Während der Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton in der Westminster Abbey hat es die kleine Schwester Pippa dann doch geschafft: Ende April dieses Jahres schritt sie in einer figurbetonenden Robe hinter ihrer großen Schwester in die Kathedrale. Alle Welt blickte auf ihren wohlgeformten Po. Ist der echt? Ist der Fake? Darf sie so auftreten? Das Publikum war gespalten.

Englische Bräute lieben das Kleid von Pippa

Seitdem ist Pippa Middleton zum heimlichen Star des royalen Zirkus avanciert. Was sie tut und lässt wird von der Boulevardpresse genauestens beobachtet und natürlich auch bewertet. Bald könnten es die Reporter allerdings mit einer ganzen Schar an kleinen Pippas zu tun haben. Das weltberühmt gewordene Kleid tritt nun seinen Zug in die Kaufhäuser an. Die Robe, die ursprünglich aus dem Hause Alexander McQueen und von Sarah Burton entworfen wurde, ist dann für „schlappe“ englische 1,995 Pfund zu haben.

Auf Net-a-Porter.com ist das gute Stück (allerdings ohne den knackigen Po) erhältlich. Und die englischen Bräute fliegen offenbar auf das Kleid. In Größe 4 ist es dort bereits ausverkauft. Immerhin liegt der Preis diesmal weit unter dem Original. Geschätzte 20.000 Pfund soll dafür hingeblättert worden sein. Seit längerem gibt es übrigens auch eine „Straßenversion“ der Robe. Debenham’s bot diese für 170 Pfund an.

Mehr hier:

Pippa Middleton und Prinz Harry: Bahnt sich da was an?
Herzogin Kate mag keine Erdnussbutter: Ist sie schwanger?
William und Kate: Auch eine Erstgeborene darf auf den Thron!
Kate will wie Diana werden!
Glanzvolle Zeremonie: Prinz William heiratet Kate


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.