Nach dem Horror-Unfall: Benno Fürmann bangt um Opfer

Die schrecklichen Bilder dieses einen Nachmittags wird Schauspieler Benno Fürmann wohl nie wieder los. Seit einem Unfall, den er verschuldet hat, schwebt ein junger Mann in Lebensgefahr. Jeden Tag fragt er nach dem Befinden des 35-Jährigen.

„Herr Fürmann hat uns um Verzeihung gebeten. Er hat bisher jeden Tag bei uns angerufen, um sich nach Florian zu erkundigen. Und als ich ihn fragte, ob er persönlich bei uns zu Hause vorbeikommen könnte, hat er das auch getan. Er hat uns versichert, wie sehr er unter dem Unfall leidet“, berichtet der Vater des Opfers, der 70-jährige Anton P. gegenüber der „Bild“.

Familie des Opfers hegt keinen Groll gegen Benno Fürmann

Das schreckliche Ereignis liegt erst wenige Wochen zurück. In der Nähe von Starnberg kollidierten das Auto seines Sohnes mit dem des Schauspielers. Seitdem ist alles anders: Noch am Unfallort kümmerten sich Fürmann und Kollegen um den Betriebswirt. Doch der schwebt noch immer in Lebensgefahr. Mit gebrochenen Rücken- und Brustwirbeln, einer gequetschten Lunge sowie mit zertrümmertem Sprunggelenk und Schienenbein liegt Florian P. derzeit auf der Intensivstation.

Das Leid der Familie ist unermesslich: Doch statt Gram und Zorn gegen den Verursacher zu hegen, würdigt diese die ehrliche Anteilname des Schauspielers. „Was Herrn Fürmann passiert ist, wünsche ich keinem Menschen. Ich kann ihm nicht böse sein, das bringt niemandem etwas“, so der Vater.

Fanden hier ungenehmigte Filmaufnahmen statt?

Die Polizei ermittelt unterdessen gegen den Schauspieler wegen fahrlässiger Körperverletzung. Und der Fall gibt weitere Rätsel auf. Dass Fürmann eine Halskrause trug und bereits wie ein Unfallopfer geschminkt war, irritiert ebenso wie die Tatsache, dass sich in dem mit fünf Insassen besetzen Mercedes auch eine Kamera befand. „Wenn Fürmann am Steuer gefilmt wurde, was seine Maske erklären würde, dann nimmt der Fall eine spektakuläre Wendung. Für Filmarbeiten hätte die Straße gesperrt werden müssen, was offenbar nicht erfolgte. Durchaus üblich, sagen Insider: Straßensperrungen sind teuer. (…) Fürmann hat den jungen Mann im Fiat schlichtweg übersehen. War er durch die Maske in der Sicht behindert?“, spekuliert nun die „Bild“.

Mehr hier:

Horrorunfall: Benno Fürmann zieht Opfer selbst aus dem Wrack

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.