„Twilight“ Hochzeit: Bellas Kleid kann jeder haben

Nicht nur im Fall von Pippa Middletons Hochzeitsrobe müssen die Fans künftig nicht mehr selbst zu Nadel und Faden greifen. Auch das Hochzeitskleid von Bella gibt es nun schon fertig geschneidert für Jedermann.

Die glanzvolle Zeremonie zwischen Bella und Edward, gespielt von Kristen Stewart und Robert Pattinson, im aktuellen Streifen „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 1“, ist der bisherige Höhepunkt der „Twilight“-Saga von Stephenie Meyer. In einer zarten Robe der Designerin Carolina Herrera schreitet Bella in Richtung Altar. Sowohl im Film als auch im echten Leben haben diese Szenen die Betrachter zu Tränen gerührt.

Mittlerweile gibt es auch schon eine Nachbildung des Hochzeitskleides bei Einzelhändler Alfredo Angelo, berichtet „klatsch-tratsch.de“. Doch dafür müssen die Fans, ganz wie im Fall von Pippas Brautjungfernkleid, ganz schön tief in die Tasche greifen. Satte 799 Dollar kostet die Nachbildung des verehrten Originals. Ein Trost: Die beiden Modelle sind rein optisch fast nicht voneinander zu unterscheiden. Lediglich beim Stoff wurde gespart. So kommt nicht reine Seide, sondern ein günstigerer Satin zum Einsatz.

Designerin Carolina Herrera wollte magischen Moment

Auch für die Designerin selbst ist das Thema „Bellas Kleid“ offenbar noch nicht abgeschlossen. So will Herrera ihr Modell ab dem kommenden Jahr im eigenen Store anbieten. Wie viel ihr das Kleid offenbar bedeutet, erklärt die Designerin so: „Sie ist ein unschuldiges Mädchen, welches ihre erste wahre Liebe findet. Das ist Romantik, das ist Magie, es ist alles zusammen. Ich wollte einen magischen Moment erschaffen!“

Mehr hier:

Pippas Kleid für alle: Hochzeitsoutfit jetzt im Handel
Zu viel Wirbel: Kristen Stewart versteht ihre Fans nicht
Kein googeln mehr! Kristen Stewart will ihre Ruhe
„Breaking Dawn“ Hochzeit: Bella schaut Autorin in die Augen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.