Zweiter Vaterschaftstest: Mariah Yeater lässt Justin Bieber nicht in Ruhe

Nachdem Justin Bieber erst vor wenigen Tagen freiwillig einen DNA-Test absolviert hat, um endlich alle Gerüchte um eine mutmaßliche Vaterschaft zu zerstreuen, hätte es eigentlich an der Kindsmutter Mariah Yeater gelegen, den nächsten Schritt zu tun. Deren Anwalt schießt nun aber zurück: Er will einen zweiten Test.

Das Gebaren der 20-Jährigen Mariah Yeater wird immer bizarrer. Hatte sie mit dem freiwillig absolvierten Vaterschaftstest nicht eigentlich alles, was sie wollte? Müsste jetzt nicht die Wahrheit ans Licht kommen? Offenbar nicht. Vielmehr scheint es, dass die junge Mutter eines vier Monate alte Sohnes immer weiter in der Wunde herumbohrt.

Mariah Yeater soll bei DNA-Test anwesend sein

Während der mutmaßliche Kindsvater Justin Bieber gemeinsam mit Superstar Usher und Busta Rhymes die Bühne im Rockefeller Center in New York für ein Weihnachtskonzert betritt, schickt sie sich an, einen zweiten DNA-Test einzufordern. Das berichtet die „Daily Mail“. Und diesmal, so heißt es weiter, verlangt ihr Anwalt Jeffery Leving auch noch die Anwesenheit von Mariah Yeater. Das, so Leving, sei ihr gutes Recht. Er erklärt: „Ich möchte so schnell wie möglich einen neuen DNA-Test mit beiden in einem Labor in Kalifornien. (…) Wir brauchen ein korrektes Protokoll und ein Beweismittelkette.“ Angeblich habe der Anwalt auch schon mit seinem Kollegen von der Gegenseite, Howard Weitzman, gesprochen.

Während Weitzman dazu schweigt, meldet sich derweil ein Sprecher von Justin Bieber zu Wort: „Justin hat den Test gemacht. Derzeit ist keine Klage gegen ihn anhängig. Es gibt keinerlei Beweis für diese Behauptung.“

Justin Bieber sieht sich als Opfer des Erfolgs

Offenbar hat die gegnerischer Seite derzeit keinerlei Vertrauen in das, was Justin Bieber tut und sagt. Der DNA-Test, der am vergangenen Freitag unter „sehr kontrollierten Bedinungen“ in New Jersey stattgefunden hat, überzeugt sie ganz und gar nicht. In einem Gespräch mit David Lettermann vermutet der 17-Jährige, dass die jetzige Situation ein Preis ist, den er für seinen Erfolg zahlen müsse.

Mehr hier:

Justin Bieber macht DNA-Test: Jetzt ist Mariah Yeater am Zug
Justin Bieber Werbung: Jetzt kreischen die Jungs
Tapfere Selena Gomez: So erträgt sie die Vorwürfe von Mariah Yeater
Böser Facebook-Spam: Betrüger locken mit Pornobildern von Justin Bieber
Mariah Yeater überführt: Freund sollte Nachrichten löschen


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.