Der Film „Can“ auf dem Sundance-Festival

Der Film Can von Raşit Çelikezer wird an dem größten Independent-Filmwettbewerb in der Kategorie “Welt-Kino” teilnehmen.

An dem Wettbewerb, der vom 10.-29-Januar 2010 stattfindet, wird erstmals ein türkischer Film teilnehmen. Er ist einer der 14 Filme in dieser Kategorie.

Insgesamt hatten sich 2059 Filme aus Amerika und1983 Filme aus dem Rest der Welt beworben. In die enge Auswahl schafften es 110 Filme aus 31 Ländern. 88 von ihnen feiern ihre Weltpremiere auf dem Festival.

Der Wettbewerb teilt sich in vier Kategorien: bester amerikanischer Film, beste amerikanische Dokumentation, bester internationaler Film, beste internationale Dokumentattion. Der Film “Can” wird in der Kategorie “bester internationaler Film” antreten. Er hat bereits den Extra-Preis der Jury Behlül Dali auf dem 48. “Goldene Orange”- Filmfest in Antalya als auch den Zuschauerpreis in Antalya gewonnen.

Selen Uçer, Serdar Orçin, Yusuf Berkan Demirbağ und Erkan Avcı spielen die Hauptrollen. In dem Film geht es um ein paar, das neu nach Istanbul kommt und verzweifelt versucht, ein Kind zu bekommen. Die illegalen Wege, die sie dafür einschlagen, werden ihnen zum Verhängnis.

Vom Regisseur stammen außerdem „Drei Äpfel fielen vom Himmel (Gökten Üç Elma Düştü), 2008 sowie „Gewissen“ (Vicdan) sowie die Serien “Die Kinder sollen nichts mitbekommen” (Çocuklar Duymasın) , 2001 und „Wir sind zusammen, auch wenn wir getrennt sind“ (Ayrılsak da Beraberiz), 1999.

Robert Redford ist Gründer und Präsident des Sundance Instituts.

 

Link zum Festival hier

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.