Umfrage: Tunceli will Entschuldigung für Massaker auch von CHP

Nach der kürzlichen Entschuldigung Erdogans für das sogenannte Dersim Massaker in den späten 1930er Jahren zeigt eine Meinungsumfrage, dass die heutigen Bewohner der Provinz im zentralen Osten der Türkei eine ähnlichen Schritt auch von der größten Oppositionspartei CHP erwarten, die zu der Zeit an der Macht war.

Die Umfrage, die von dem in Ankara angesiedelten „MetroPOLL Strategic and Social Research Center“ zwischen dem 28. und 30. November unter 435 Befragten in Tunceli und 1.367 Befragten in Städten, Kreis und Gemeinden aus 30 Provinzen des Landes durchgeführt wurde, zeigt laut türkischen Medienberichten, dass eine deutliche Mehrheit die Entschuldigung für die tragischen Vorfälle in Dersim – heute Tunceli genannt – begrüßen. 71 Prozent der Einwohner von Tunceli und 52 Prozent der übrigen Befragten quer durch die Türkei sprachen sich dafür aus. 30 Prozent bzw. 19 Prozent lehnten den Schritt des Premiers ab.

Auf die Frage, ob die CHP auch eine Entschuldigung für die Vorfälle in Dersim abgeben sollte, sagten 69,3 Prozent der Befragten in Tunceli ja, 22 Prozent sagten nein. Im Rest der Türkei waren über 55 Prozent der Befragten der Meinung, die CHP sollte eine Entschuldigung anbieten, während 25 Prozent dies ablehnten. CHP-Chef Kemal Kilicdaroglu ist bislang nicht der Aufforderung Recep Tayyip Erdogans nachgekommen, für Dersim öffentlich im Namen seiner Partei um Verzeihung zu bitten.

 

 

Mehr zum Thema:

Gül: „Dersim Archive können geöffnet werden“

MHP-Chef: Dersim war Rebellion, kein Massaker!

Erdoğan entschuldigt sich für Dersim Massaker

Dersim Massaker: Keine Entschuldigung vom Oppositionsführer

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.