“Lioness: Hidden Treasures”: Amy Winehouse erklimmt UK-Charts

Auch nach ihrem Tod ist die britische Soulsängerin Amy Winehouse überaus erfolgreich. Das kürzlich veröffentlichte posthume Album "Lioness: Hidden Treasures" ist in Großbritannien bereits auf dem Weg an die Spitze.

Wie die Official Charts Company (OCC) an diesem Dienstag mitteilt, ist das zwölf Songs umfassende Album bereits auf dem Weg an die Spitze der UK-Charts in dieser Woche. Binnen weniger Tage nach seiner Veröffentlichung wanderte “Lioness: Hidden Treasures” schon 70000 Mal über die Ladentheke.

Nach dem plötzlichen Alkohol-Tod von Amy Winehouse wurde das aktuelle Album aus bisher unveröffentlichtem Material, das eigentlich für ihre dritte Scheibe geplant war, sowie alternativen Versionen von bekannten Songs und Klassikern aus ihrem Repertoire zusammengestellt.

Mitch Winehouse ist hin und hergerissen

Amys Vater Mitch Winehouse ist außer sich vor Freude. Auf Twitter schrieb der 61-Jährige: “Mein Herz ist traurig, aber es platzt vor Stolz.” Ebenso wie der Erlös ihres kürzlich versteigerten Sommerkleidchens, das sie auf dem Cover ihres Albums “Back to Black” trug, soll auch jetzt ein Teil des Geldes an die nach Amy Winehouse benannte Stiftung gehen. Die von Mitch Winehouse gegründete Foundation kümmert sich um gefährdete Jugendliche aus sozial schwachem Milieu.

“Lioness: Hidden Treasures” ist am 2. Dezember 2011 erschienen:

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.