Flüchtet das europäische Kapital in die Türkei?

Nach den USA wenden sich auch mehr und mehr europäische Unternehmen dem türkischen Markt zu.

Nach Informationen des türkischen Wirtschaftsministeriums, stammen 87 Prozent der in den ersten neun Monaten des Jahres 2011 eingegangenen Investitionen aus Europa. Diese Zahlen könnten darauf hin deuten, dass das europäische Kapital in die Türkei flüchtet.

Den Angaben zufolge wurden in dem besagten Zeitraum 10,9 Milliarden Dollar fremdes Kapital in die Türkei investiert. Das ist doppelt so viel wie in dem gleichen Zeitraum im Vorjahr. Das alleine in den neun Monaten investierte Kapital ist um zwei Milliarden Dollar mehr als die gesamten Investitionen des Vorjahres. Nach den Angaben des Wirtschaftsministeriums stammen 87 Prozent aus Europa. Der größte Anteil von 2,1 Milliarden Dollar stammt dabei aus Spanien. Während in Europa ein Stocken der Investitionen spürbar ist, interpretieren Beobachter der europäischen und türkischen Wirtschaft diese Zahlen unterschiedlich.

„Diese Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen“, zitiert die Deutsche Welle den Wirtschaftsjournalisten der Zeitung Hürriyet Ege Cansen, der das Beispiel von Holland anführt: „ In Holland gibt es ausländische Firmen, die von den holländischen Steuerprivilegien profitieren. Das heißt, wenn Kapital aus Holland eingeht, dann weiß man nicht, ob dahinter nicht eine Firma aus Zentralasien steckt“.

Cemil Ertem von der Istanbul Universität hingegen ist der Meinung, dass die Türkei mit diesen Zahlen noch weit hinter ihrem Potential zurückliegt: „Die Türkei ist genauso wie Osteuropa eine Region, die in der Phase, in der die Wirtschaftskrise überwunden wird, aufstrebt. Das unsichere Europa lenkt daher das Kapital in die Türkei, in der diese Unsicherheiten nicht existieren. Die Probleme mit dem Grundgesetz und die Kurdenproblematik aber sind der Grund dafür, dass das Kapital auf einem bestimmten Niveau stehen bleibt. Auch das Problem mit Zypern zu Beginn der EU-Ratspräsidentschaft tragen dazu bei. Eigentlich könnte ein Kapital einfließen, das drei bis vier Mal so groß ist“.

Mehr zum Thema: Eurokrise: US Investoren wenden sich der Türkei zu

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.