Beängstigend dünn: Darum hungert Angelina Jolie

Die letzten Bilder von Angelina Jolie rüttelten auf. Die Hollywood-Schönheit, die sonst durch ihre atemberaubenden Kurven auffiel, wirkte erschreckend abgemagert. Jetzt ist klar: Die sechsfache Mutter ist keinem Magerwahn verfallen. Sie hat moralische Gründe.

Die 36-jährige UN-Sonderbotschafterin Angelina Jolie reist seit Jahren um den Globus und trifft auf ihren Reisen die Ärmsten der Armen. Dass sie mittlerweile selbst den Eindruck erweckt, extrem unterernährt zu sein, hat, so erklärt eine anonyme Quelle gegenüber „US Weekly“ einen einfachen Grund: „Sie fastet, um ein Statement für die Kinder zu setzen, die sie besucht.“

Angelina Jolie solidarisiert sich mit Hungernden Kindern

„Sie sagt: Wenn sie nicht essen können, dann kann ich es auch nicht.“ Die vielbeschäftigte Sechsfach-Mutter vollziehe nach ihren Reisen verschiedene Reinigungen. Das sei zum Teil sehr dramatisch, doch ihre Art mit dem Erlebten umzugehen. Natürlich mache sich auch Brad Pitt Sorgen um die Gesundheit von Angelina Jolie, so eine andere Quelle weiter. Zigtausend Mal habe er sie zum Arzt geschleppt. Doch alle waren der Ansicht, dass es der Schauspielerin gut gehe.

Mehr hier:

Angelina Jolie und Brad Pitt: „Wir wollen keine Hochzeit!“
Regiedebüt: Hat Angelina Jolie geklaut?
Bewegender Moment: Brad Pitt beruhigt Selbstmord-Kandidat

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.