Türkei bricht Export-Rekord: 134 Milliarden Dollar

Die Türkei hat die höchsten Exportzahlen in ihrer Geschichte erwirtschaftet. Doch damit nicht genug: in zehn Jahren sollen die Zahlen verfünffacht werden. Dann wird die Republik 100 Jahre alt.

Die Türkei hat in den letzten zwölf Monaten alleine durch Export 134 Milliarden Dollar erwirtschaftet. „Das ist ein historischer Rekord“, so Wirtschaftsminister Zafer Çağlayan bei einer Versammlung der Handelskammer (ATO) in Ankara am Donnerstag.

Im vergangenen Jahr hatte die Türkei Güter im Wert von 114 Milliarden Dollar an ausländische Märkte exportiert. Das selbstgesteckt Ziel ist, bis ins Jahr 2023 500 Milliarden Dollar durch Export zu erwirtschaften. Dann wird die türkische Republik 100 Jahre alt sein.

„Das ist ein Erfolg, wie wir uns ihn nicht einmal in unseren Träumen vorstellen können. Aber wir sind hier, um noch härter zu arbeiten und diese Zahlen noch zu übertreffen“, zitiert die Tageszeitung Zaman den Wirtschaftsminister.

Außerdem kündigte er an, die Regierung wolle die Anzahl der Handelsbüros von derzeit 109 auf 250 aufstocken. Diese Büros sollen auch dazu beitragen, dass in Zukunft noch mehr ausländische Investitionen in die Türkei fließen. „Unsere Handelsvertreter sagen uns, dass ausländische Investoren besonders aus England, Italien und Frankreich daran interessiert sind, in die Türkei zu investieren.“

Çağlayan verwies darauf, dass 87 Prozent der über 10 Milliarden US Dollar, die in den letzten neun Monaten aus dem Ausland eingeflossen waren, aus dem durch Krisen erschütterten Europa stammen.

Es sei die Stabilität des Landes, die Investoren anzieht.

 

Mehr  zum Thema:

Eurokrise: US-Investoren wenden sich der Türkei zu

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.