Robert Pattinson und Kristen Stewart: Sie sind fertig mit „Twilight“!

Fünf Filme sind genug: Robert Pattinson und Kristen Stewart sollen, genauso wie der Rest der Crew, mit der Vampir-Saga absolut fertig sein. Das behauptet derzeit ihre Schauspiel-Kollegin Elizabeth Reaser.

Obschon Rob, so schreibt „gather news“, Kontaktlinsen und Körperglitter tragen würde, falls man ihn frage, ob er einen sechsten Teil drehen dürfe, ist seine Filmmutter überzeugt, dass das nicht passieren werde.

Autorin Stephenie Meyer ist mit Vampir-Thema durch

„Ich denke, dass es nicht dazu kommt… Meiner Ansicht nach ist es großartig, dass wir dieses Projekt beendet haben. Und es endet eben so wie es endet. Ich denke, es ist perfekt“, so Reaser, die den Fans auf diesem Wege noch einmal versichert, dass die Vampir-Saga nun endgültig vorbei sei.

Doch könnte es in Zukunft vielleicht Ableger der Filme geben, wie oft auch im TV der Fall? Nach Einschätzung des Promimagazins sei das zwar immer möglich. Doch nach Meinung der Redaktion seien die Aussagen von Elizabeth Reaser ziemlich eindeutig. Darüber hinaus töne selbiges auch aus der Ecke von Autorin Stephenie Meyer. Auch sie sei mit dem Thema Vampire „durch“.

Letzter Teil von „Twilight“ im November 2012

Nicht ausgeschlossen ist jedoch, dass sich Robert Pattinson und Kristen Stewart in Zukunft vielleicht für ein anderes Filmprojekt wieder zusammentun. Derzeit gehen die beiden, zumindest beruflich, jedoch getrennte Wege. Bevor es zum endgültigen Abschied kommt, können sich die Fans weltweit jedoch noch auf den fünften un letzten Teil von „Twilight“ freuen. Bereits 2012 kommt „Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2“ in die Kinos. In Deutschland startet der Film im kommenden November.

Dass die Schauspieler derzeit in der Tat an ihrer Karriere basteln, zeigte unter anderem auch das neueste Gerücht rund um Robert Pattinson. Schnell hatten die Fans befürchtet, der 25-Jährige würde seine Freundin Kristen Stewart mit Kollegin Sarah Roemer betrügen. Nichts dergleichen war jedoch der Fall. Man traf sich gemeinsam mit Freunden in einer Bar in Los Angeles, um dort über ein neues Filmprojekt zu sprechen.

Mehr hier:

Fight an den Kinokassen: Schlägt „New Year’s Eve“ die „Twilight“-Saga?
Kein Seitensprung: Robert Pattinson hatte Geschäftsessen
Betrügt Robert Pattinson seine Kristen Stewart?

Glück für Kristen Stewart: Michelle Trachtenberg sollte Bella spielen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.