Sothebys: Istanbuls Immobilienmarkt kann es mit London und Paris aufnehmen

Die Top-Liga der Investoren setzt nicht mehr nur auf London und Paris, sondern auch auf den Istanbuler Stadtteil Nişantaşı oder die Villen am Bosporus. Gegen die Wirtschaftsschwankungen scheint die Top-Liga der Investoren immun zu sein.

Der Istanbuler Stadtteil Nişantaşı oder die Villen am Bosporus sind genauso attraktiv wie bestimmte Adressen in London und Paris, so der türkische Generaldirektor der internationalen Immobilienunternehmens Sotheby`s, Arman Özver gegenüber der Tageszeitung Zaman.

Was die Stadt so attraktiv macht, so Özver, ist ihre geographisch Lage, die kulturelle „Kreuzung“ und der historische Wert ebenso wie ein gut entwickeltes Finanzsystem und eine gute Infrastruktur. Die europäischen Städte sind mit dem Flugzeug in weniger als vier Stunden zu erreichen. Außerdem sind Moskau und das an Öl reiche Aserbaidschan leicht zu erreichen, ebenso wie die Golf-Städte Doha und Dubai.. „Istanbul kann es in jeder Hinsicht mit Metropolen wie Paris und London auf sich nehmen“, so Özver.

Während Europa unter dem langsamen wirtschaftlichen Wachstum und der Schuldenkrise leidet, erfreut sich der gehobene Immobilienmarkt weiterhin großer Beliebtheit bei reichen Investoren aus Russland, dem arabischen Golf und Indien. Diese interessieren sich in London beispielsweise für einige wenige exklusive Villen und Stadthäuser. Die Investoren gehen davon aus, dass Teile von London ein sicherer Hafen für die vermögende Klasse und immun gegen die Wirtschaftsschwankungen sind.

Özver geht davon aus, dass Ort wie der Stadtteil Nişantaşı oder die Villen am Bosporus denselben Status erreicht haben wie z.B. Knightsbridge in London.

Konkret bedeutet dass, dass die Quadratmeterpreise in den besagten Immobilien derzeit einen Wert zwischen 15.000-25.000 US Dollar haben – in manchen Fällen wie bei den Villen direkt am Bosporus sogar bis 33.000 US Dollar. Özver: „Ich erinnere mich an Zeiten, da waren 3.000 US Dollar schon außerhalb jeglicher Vorstellung“. In einem Stadtteil wie Bebek hingegen liegen die Quadratmeterpreise derzeit bei 20. Mio. US Dollar.

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.