UN: Türkei soll sich stärker in Somalia engagieren

Die UN erbittet die Unterstützung der Türkei bei der humanitären Hilfe in Afrika.

Bei dem Treffen zwischen dem türkischen Außenminister Davutoğlu und der Nothilfekoordinatorin der Vereinten Nationen, Valerie Amos, in Konya drückte die Vertreterin der UN den Wunsch aus, in Zukunft enger mit der Türkei zusammenzuarbeiten. Dabei geht es um die Koordinierung von humanitärer Hilfe in Somalia.
Wie die Tageszeitung Hürriyet berichtet, wünschen diplomatischen Quellen zufolge die Vereinten Nationen ebenfalls engere Beziehungen zur neu eröffneten türkischen Botschaft in der Hauptstadt Mogadischu.
Der türkische Außenminister sagte der in Guyana geborenen Vertreterin der UN zu, weiterhin humanitäre Hilfe in Somalia zu leisten.

Mehr zum Thema:
Die Terrorgurppe Al-Shabaab legt eigenen Twitter-Account an. Sie wollen die Macht über das gebeutelte Somalia gewinnen.

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.