Nach Playboy: Lindsay Lohan mit mysteriösem Filmskript gesichtet

Schon eine ganze Weile lief es bei dem einstigen Kinderstar Lindsay Lohan nicht so gut. Mit ihrem erfolgreichen Playboy-Shooting hat sie jetzt das Ruder herumgerissen. Schafft sie nun auch den Sprung zurück in den Film?

+++ Aktuell: Lindsay Lohan im Playboy: Jeder will ihre Fotos sehen +++ Lindsay Lohan im Playboy: Ihre Bilder brechen Verkaufsrekord +++ Playboy Fotos von Lindsay Lohan: Hacker fühlt sich im Recht

Beinahe hätte ein Hacker alles verdorben. Als er die Bilder von Lindsay Lohans Playboy-Shooting nach eigenen Angaben auf einer Peer-to-Peer File-Sharing-Website vorfand, scheute er sich nicht, diese weiter im Netz zu verbreiten. Die Spannung war dahin (und auch der Playboy musste nachziehen und vorab im Netz veröffentlichen – mehr hier). Dem unfassbaren Erfolg der Bilderstrecke hat das offenbar keinen Abbruch getan. Die Leser rissen sich um die Printausgabe (in mehreren Metropolen musste kräftig nachbestellt werden – mehr hier). Und auch Playboy-Gründer Hugh Hefner selbst war begeistert (der 85-Jährige lobte den Absatz des Magazins via Twitter – mehr hier).

Auch für Lindsay Lohan selbst haben sich die nackten Tatsachen ausgezahlt. Für das Shooting hat sie bereits rund eine Million Dollar Gage kassiert. Ihrer weiteren Karriere, so berichtet die „Daily Mail“ scheint die Veröffentlichung ebenfalls gut getan zu haben. So wurde die 25-Jährige am vergangenen Mittwoch auf dem JFK Flughafen von New York gesichtet. Neben ihr die Schwester, in der Hand, da ist sich das Medium sicher, ein Filmskript.

Skript trägt Schriftzug von „Untitled Entertainment“

„Als die Schauspielerin gewahr wurde, dass sie mit dem Dokument, das ein Filmangebot oder gar ein ganzes Skript sein könnte, fotografiert wird, versuchte sie alles, um es zu verstecken.“ Zudem auffällig, das Dokument trug auch den Schriftzug ihrer Management Company „Untitled Entertainment“, die neben ihr auch Größen wie Kirstie Alley, Kelly Brook oder Ralph Macchio vertritt.

Zwei Jahre lang hat Lindsay Lohan mehr durch Drogen, Alkohol,  Gerichtsverfahren und Gefängnisaufenthalte von sich Reden gemacht. Gelingt ihr jetzt der Sprung zurück ins seriöse Fach?

Mehr zum Thema:

Ashton Kutcher in Berlin gesichtet: Wer waren die Damen?
Lady Gaga: Cyberattacke auf Twitter und Facebook!
Stephen Baldwin zu Bruder Alec: Wann kommst du zurück zu Twitter?


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.