The Jackson 3: Marlon, Tito, und Jackie starten gemeinsame Tour

Zwei Jahre nach seinem Tod ist Michael Jackson präsenter in den Nachrichten denn je. Sein Hab und Gut wird versteigert, seine Tochter plant ihre Karriere. Jetzt legen auch seine Brüder Marlon, Tito und Jackie nach.

+++ Aktuell: Schwerer Fauxpas: Falsche Michael Jackson Platte bei Charity-Auktion +++ Tochter rügt Michael Jackson: „Die Masken waren doof!“ +++ In den Fußstapfen von Michael Jackson: Erste Filmrolle für Tochter Paris

Wie viel Fans bereit sind für ein Stück Lebensgeschichte von Michael Jackson zu geben, das erfuhren jüngst die Organisatoren einer schwedischen Auktion. Eine gefälschte Platin-Platte hatte dort mehr als 18.000 Dollar erzielt (der Käufer war sich bewusst, dass es sich um einen Fake handelte – mehr hier).

Doch nicht nur die Fans des „King of Pop“ schwelgen nur allzu gern in Erinnerungen. Auch seine Familie hat von Zeit zu Zeit das Bedürfnis sich auf längst vergangenen Tage zu besinnen. Marlon, Tito und Jackie Jackson waren so ergriffen von einer gemeinsamen Einlage, die sie während einer Show von A.I. in Tokio, Japan gegeben haben, dass sie beschlossen, mit ihrer Show nun auf Welttournee zu gehen. Das berichtet „tmz.com“.

Welttour des Jackson-Trios ist in Planung

Laut Angaben der Jackson-Familie sollen 18 bis 20 Auftritte in gesamt Europa geplant sein. Die Idee dazu sei erst vor knapp zwei Wochen entstanden. Die gemeinsame Zeit in Japan hätten sie so sehr genossen, dass sie die Chance auf eine Tour sofort ergriffen. Mit dabei soll übrigens auch der japanische Popstar A.I. sein.

Bereits nächsten Monat sollen die Tourdaten veröffentlicht werden. Derzeit sei das Team des Trios damit beschäftigt die einzelnen Gigs zu buchen. Leider wird Bruder Jermaine nicht mit von der Partie sein. Doch wie „tmz.com“ richtig mutmaßt, ist wahrscheinlich auch das nur eine Frage des Preises.

Bereits während des Tribut-Konzerts im Oktober waren die Drei gemeinsam auf der Bühne:

Mehr zum Thema:

Justin Bieber: Das ist sein neuer Song! (Video)
Michelle Obama beleidigt: US-Abgeordneter nannte sie fett
Twitter-Lüge: Tarkan angeblich tot!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.