George Michael: Dem Tod von der Schippe gesprungen!

Das es so schlimm um den Sänger Georg Michael stand, hatte niemand geahnt. Seine Lungenentzündung, wegen der er seine Tour abgesagt hatte, hätte ihn das Leben kosten können.

„Das war der schlimmste Monat meines Lebens“, sagt Georg Michael am Freitag über seinen Zustand in den vergangenen Wochen. Er war an einer lebensbedrohlichen Lungenentzündung erkrankt.Der 48-Jährige erklärte, er sei froh überhaupt noch am Leben zu sein. „Ich soll nicht lange sprechen, aber frohe Weihnachten“, sagte er in London. Erst am Donnerstag wurde er aus dem Krankenhaus in Wien entlassen (als seine Familie ans Krankenbett eilte, wuchsen Vermutungen, es könne ernst um ihn stehen – mehr hier). Er machte einen abgemagerten und sehr geschwächten Eindruck.

Während seines Krankenhausaufenthalts sei er ins Koma gefallen und ein Luftröhrenschnitt sei notwendig gewesen, berichtet die „Dailymail“. Jetzt sei er jedoch auf dem Weg der Besserung, müsse sich aber noch schonen: „Ich bin noch sehr schwach, aber ich fühle mich fantastisch.“

Mehr zum Thema:

George Michael: Die Familie eilt ans Krankenbett!
Alle Konzerte abgesagt: Wie ernst steht es um George Michael?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.