China: Kreditvertrag mit größtem türkischen Mobilfunkanbieter

Keinerlei Sicherheit forderte die China Development Bank für die Kreditvergabe an das türkische Unternehmen Turkcell. Während sich andere europäische Länder derzeit in einer Schuldenkrise befinden, setze das Unternehmen großes Vertrauen in die Türkei, so Turkcell.

+++ Aktuell: Türkei: NATO-Abwehrsystem wird aktiviert +++

Die China Development Bank, ein staatliches Unternehmen, unterzeichnete einen 250 Millionen Dollar Kreditvertrag mit Turkcell, dem größten Mobilfunkanbieter der Türkei.

Mit dem Kredit will Turkcell wiederum in Produkte und Dienste des chinesischen Telekommunikations-Unternehmens Huawei Technologies investieren. Wie die Nachrichtenagentur „Anatolia“ berichtet, hat die chinesische Entwicklungsbank keinerlei Sicherheiten für den Kredit verlangt (das starke Wirtschaftswachstum der Türkei kann hierbei eine Rolle gespielt haben – mehr dazu hier).

Murat Doğan Erden, Leiter der Finanz- und Risikoabteilung von Turkcell, erklärte: „Der bedingungslose Kredit aus dem Fernen Osten ist ein Indikator für das Vertrauen in die Türkei und Turkcell.“

Mehr zum Thema:

Türkei: US-Unternehmen investiert eine Milliarde in Carbonfaser
Eurokrise: US-Investoren wenden sich der Türkei zu
Sothebys: Istanbuls Immobilienmarkt kann es mit London und Paris aufnehmen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.