Carla Brunis Geburtstagsparty in Marokko: „Sie sollte sich schämen!“

Carla Bruni hat sich zu ihrem 44. Geburtstag nach Marrakesch einfliegen lassen. Die arabischen Länder seien zum Spielplatz der Super-Reichen geworden, so der Vorwurf.

+++ Aktuell: Überraschung: Mesut Özil besucht Erdoğan +++

Zu ihrem 44. Geburtstag gönnte sich die Gattin des französischen Präsidenten Carla Bruni etwas ganz Besonderes. Mit ihrer zwei Monate alten Tochter Giulia und zehn Bodyguards flog Bruni in einem Privatjet nach Marrakesch. Bis Silvester werde sie dort bleiben und es sich gut gehen lassen, berichtet die „Dailymail“.

Der Urlaub der First Lady von Frankreich in einem arabischen Land ist üblich in politischen Kreisen. Viele andere Persönlichkeiten der westlichen Ländern tun das genauso. Genau durch diese Art von Urlaub hätten die arabischen Länder so einen schlechten Ruf, meint der marokkanische Politikexperte Jamal Dhabi. „Es herrscht der weitverbreitete Unmut darüber, dass unsere Länder als Spielpatz der Super-Reichen erscheinen, während die Mehrheit der Bevölkerung nichts hat“, sagt er.

Wer die kostspielige Reise finanziert und unterstützt hat, ist unklar. König Mohammed hat allerdings schon in der Vergangenheit französischen Politikern, wie zum Beispiel dem ehemaligen Präsidenten Jaques Chirac, einen kostenlosen Urlaub im Land spendiert.

Brunis Urlaub erscheint aus noch einem anderen Grund unpassend. Nicolas Sarkozy hatte seine Kollegen erst vor einem Jahr dazu aufgefordert, ihre Ferien in Frankreich zu verbringen, weil die Annahme der Urlaubsangebote der Arabischen Diktatoren unpassend sei.

„Carla sollte sich schämen“, sagt die demokratische Ativistin Laila Mansouri. „Marokko ist ein arabisches Land mit großen sozialen Problemen. Diese zu legitimieren, ist nichts anderes, was Bruni tut“, behauptet Mansouri. Sie sagt, Bruni habe versucht ihen Marokko-Trip zu verheimlichen. Das hat offensichtlich nicht funktioniert.

Mehr zum Thema:

Besuch für Carla Bruni: Ex von Sarkozy bittet um Ende des Streits
Sinead O’Connor: Drive-in Hochzeit zum 45. Geburtstag
Wünsche zum 30. Geburtstag: Britney Spears will nochmal heiraten

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.