Türkische Opern-Diva Meral Menderes gestorben

Meral Menderes, eine der bahnbrechenden Künstlerinnen der türkischen Opernszene ist mit 78 Jahren in ihrem Haus im Istanbuler Bezirk Maltepe verstorben. Das gab das Direktorat der Istanbul Staatsoper und Ballet (IDOB) in einer schriftlichen Erklärung bekannt.

+++ Aktuell: Kim Jong-il: User gedenken Nordkoreas Diktator mit Humor +++ Selena Gomez: Ihr Geschwisterchen hätte Scarlett heißen sollen +++ Erneuter Schlag für Van Morrison: Sein Baby ist tot!

In Erinnerung bleibt Meral Menderes zuletzt wegen ihrer Darbietung in “Tosca” im Jahr 2010 anlässlich des 50. Geburtstages der Istanbul Staatsoper und Ballet (IDOB). In diesem Jahr wurde sie auch von Generaldirektor Rengim Gökmen ausgezeichnet.

Meral Menderes gab ihr Debüt im Jahr 1960

In ihrer Rede zu den Feierlichkeiten wies die Sängerin auch auf die Gebäudeprobleme, die die Oper am Bosporus hat, hin. Sie appellierte: “Bitte rettet uns aus dieser nomadischen Situation.” Sie wünsche sich nichts sehnlicher als dass endlich ein Gebäude erworben würde, in dem man permanent arbeiten könne.

Die 78-jährige  Sopranistin galt als die erste Opernsängerin der Türkei. Ihr Debüt feierte sie bereits im Jahr 1960. Die Abschiedszeremonie für Meral Menderes fand bereits am vergangenen Donnerstag um 11 Uhr am Kadıköy Süreyya Opernhaus statt. Anschließend wurde sie auf dem Küçükyalı Friedhof beigesetzt.

Mehr zum Thema:

Beyoncé Knowles: Ist das Baby schon da?
Aerosmith Sänger Steven Tyler verlobt: Die Familie ist entsetzt
Schreck für Justin Bieber: Großeltern hatten schweren Autounfall



Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.