Türkische Autorin darf auf Hans-Christian-Andersen-Preis hoffen

Die türkische Kinderbuchautorin Sevim Ak ist für den in Fachkreisen als "kleiner Nobelpreis" bekannten Hans-Christian-Andersen-Preis 2012 nominiert. Er gilt als die höchste Auszeichnung im Bereich der Kinder- und Jugendliteratur und wird alle zwei Jahre für ein schriftstellerisches und ein illustratorisches Gesamtwerk vergeben.

+++ Aktuell: Christopher Hitchens: Amerikas profiliertester Atheist ist tot  +++ Türkische Eltern setzen große Hoffnungen in das deutsche Schulsystem

Die Nominiertenliste für den Jahrgang 2012, die vom Internationalen Kuratorium für das Jugendbuch, das International Board on Books for Young People (IBBY) bekannt gegeben wurde, umfasst insgesamt 28 Autoren und 31 Illustratoren aus insgesamt 33 Ländern.

Für die international höchste Auszeichnung ist neben einer der erfolgreichsten türkischen Autorinnen, Sevim Ak, auch der türkische Illustrator Feridun Oral nominiert. Auch Deutschland ist vertreten. Für die Bundesrepublik wurde der Autor der Sams-Bücher, Paul Maar, vorgeschlagen.

Türkische Kinder- und Jugendliteratur wird unterschätzt

Für die türkische Autorin Sevim Ak bedeutet die diesjährige Nominierung eine echte Chance. Sie hofft, falls sie die Auszeichnung gewinnen würde, dadurch den Vorurteilen der westlichen Welt gegenüber türkischer Kinderliteratur etwas entgegen wirken zu können. Gegenüber der Hürriyet Daily News erklärt sie: “Westliche Verlage verzichten auf Grund von schlechten Erfahrungen in der Vergangenheit auf unsere Kinder- und Jugendliteratur. Ich glaube, dass wir diese Vorurteile eines Tages überwinden werden. Eine Vielzahl von qualitativ hochwertigen Werken der Literatur in der Türkei würde so die Chance bekommen in andere Sprachen übersetzt zu werden.”

ÇGYD schlägt Sevim Ak für Auszeichnung vor

Sevim Ak, Tochter zweier Lehrer und in Samsun aufgewachsen, wurde von der Stiftung ÇGYD (Çocuk ve Gençlik Yayınları Derneği) vorgeschlagen. Schon das, so die Autorin, sei eine unglaubliche Auszeichnung. Ak schreibt bereits seit 1985 Erzählungen und Kurzgeschichten für Kinder. Schon ihr Erstling „Mein Drache ist eine Wolke“ (Uçurtmam Bulut Şimdi/2003) wurde mit einem Literaturpreis ausgezeichnet. 2006 ehrte die ÇGYD ihre Vorschulerzählung “Der zerbrochene Regenschirm” (Kırık Şemsiye) mit dem Preis „Das beste Buch des Jahres“.

Bis zur Vergabe des Hans-Christian-Andersen-Preises ist es allerdings noch eine Weile hin. Die Jury wird erst vom 10. bis 11. März 2012 tagen. Im Anschluss an die Klausur werden die fünf Finalisten in jeder Sparte bekannt geben. Die beiden Preisträger werden letztlich am 19. März 2012 auf der Kinderbuchmesse in Bologna vorgestellt.

Mehr zumThema:

Türkische Opern-Diva Meral Menderes gestorben
Aerosmith Sänger Steven Tyler verlobt: Die Familie ist entsetzt
Schreck für Justin Bieber: Großeltern hatten schweren Autounfall

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.