Mourinho: Nuri Şahin ist nur Durchschnitt!

Während Mesut Özil anscheinend wieder auf Hochtouren kommt, sitzt Nuri Şahin am vergangenen Mittwoch im Spiel von Real Madrid gegen Malaga erneut auf der Bank.

+++ Aktuell: Türkei oder Deutschland: Das sind die begehrtesten deutsch-türkischen Fußball-Nachwuchsstars +++

In Spanien gehören die Deutsch-Türkischen Kicker zum festen Bestandteil des „Weißen Balletts“. Regelmäßig wird die Performance der Einkäufe aus der Bundesliga in der spanischen Presse bewertet. Özil wird mittlerweile schon wie ein Popstar gefeiert (im Spiel gegen den FC Granada brillierte er – mehr dazu hier). Doch auch er ist erst wieder seit kurzem aktiv. Im vergangenen Jahr schwächelte er und Trainer Mourinho stellte ihn nicht immer auf.

Vorbehalte gegen türkische Spieler?

Warum bei Nuri Şahin der Knoten nicht endlich platzt, ist fraglich (es wird sogar vermutet, er könnte nach Deutschland zurückkehren – mehr dazu hier). Er hatte lange mit einer Knieverletzung zu kämpfen. Seitdem konnte er nicht mehr zu seiner alten Leistung finden. Die Spanier haben jedoch eine andere Vermutung. Beide haben trotz unterschiedlicher Begleiterscheinungen mit ein und demselben Problem zu kämpfen: Trotz seiner guten Leistung gehört Özil nicht oft zur Startelf. Nuri Şahin kommt sowieso nicht häufig zum Einsatz. Die Zeitung „Marca“ meint, das liege womöglich an der Herkunft der Spieler, denn Mourinho setze verstärkt auf die portugiesichen Kicker, was nicht immer die richtige Wahl sei. „Fabio Coentrao spielte schon auf fast allen Positionen, hätte phasenweise sogar Iker Casillas Konkurrenz machen können.“ Weiter heißt es „Womit hat Coentrao das verdient? Und womit hat Şahin das verdient?“ „Marca“ hat auch gleich eine Lösung parat: „Şahin sollte sich in Nurio Sahintrao umbenennen.“

Şahin wird von Verletzung ausgebremst

Mourinho bleibt bei seiner Entscheidung. Auf die Frage von Journalisten, wie er Şahin sehe, antwortete dieser: „Ich sehe ihn als durchschnittlich. Seine derzeitige Situation hat etwas mit seiner Verletzung zu tun.“

Mehr zum Thema: 

Transfermarkt: Yiğit Gökoğlan nun bei Galatasaray!
VfB-Stuttgart Serdar Taşçı: Ich will in der Türkei spielen!
Hertha BSC möchte Veysel Sari und Alper Potuk von Eskişehirspor

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.