People’s Choice Award: Wurde Robert Pattinson beraubt?

Die Verleihung der "People's Choice Awards" am vergangenen Mittwochabend in Los Angeles war für "Twilight"-Star Robert Pattinson keine besonders einträgliche Sache. Gerade mal für den Film “Water For Elephants” wurde er nach vorne gebeten. Ging es da mit rechten Dingen zu?

+++ Aktuell: Radikalfrisur: Darum hat sich Robert Pattinson den Kopf geschoren+++ Rainer Langhans lästert übers Dschungelcamp: 70 Prozent sind inszeniert!

Als sich Robert Pattinson beim Publikum für die Auszeichnung “Favorite Drama Movie” seines Films “Water For Elephants” bedankte, ging ein Kreischen durch den Saal. Der 25-Jährige hatte sich mit seinem radikalen Kurzhaarschnitt endgültig von seinem Vampir-Lover-Image verabschiedet (seine fast Glatze lässt ihn um einiges männlicher und erwachsener erscheinen – mehr hier). Ob zum Leidwesen seiner Freundin Kristen Stewart, ist bisher noch nicht bekannt (fest steht offenbar nur, dass sie wohl den dominanten Part in der Beziehung eingenommen hat – mehr hier).

Robert Pattinson hat gegen Johnny Depp das Nachsehen

Obschon nomminiert, wurde Robert allerdings nicht noch einmal aufs Podium gebeten. Wurde der „Twilight“-Star etwa seiner Preise beraubt? Warum konnte er sich in keiner anderen Kategorie  – ob als Person oder mit Film – gegen seine Konkurrenten durchsetzen? Warum gaben die Zuschauer Johnny Depp den Vorzug als „Favorite Movie Actor“? Seine Fans dürften doch außerordentlich zahlreich für ihn gestimmt haben? Offenbar nicht genug.

Es hat sich herausgestellt, dass „Breaking Dawn“ und eine Rolle in “ Water For Elephants“ tatsächlich nicht ausreichen, um gegen so einen herausragenden und erfahrenen Schauspieler wie Johnny Depp zu bestehen (der steht gerade unmittelbar vor der Trennung von Vanessa Paradies – mehr hier).

Bel Ami, Breaking Dawn II und Cosmopolis stehen an

Für Rob heißt es nun, neues Spiel, neues Glück. Neue Projekt werden dem smarten Schauspieler genügend Chancen liefern in den nächsten Jahren genauso erfolgreich zu sein, wie „Twilight“ im Jahr 2011. Schon jetzt gibt es da einige potentielle „Kandidaten“: Bel Ami (die ersten Fan-Reaktionen sind bereits vielversprechend – mehr hier), Breaking Dawn Teil II und schließlich Comopolis (hier war Partnerin Uma Thurman schon voll des Lobes für ihren jungen Kollegen – mehr hier).

Mehr zum Thema:

People’s Choice Awards: Robert Pattinson schockiert mit rappelkurzen Haaren (Video)
„Two and a Half Men“: Ashton Kutcher will weitermachen!
Eurovision: Can Bonomo will nicht auf Türkisch singen!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.