Rauf Denktaş: Gründer der Türkischen Republik Zypern stirbt mit 88 Jahren

Die Türkei und die Türkische Republik Nordzypern betrauern den Tod des Gründers der Republik und deren langjährigen Präsidenten.

Die Türkische Republik Nordzypern trauert um den Gründer der unabhängigen Inselrepublik und langjährigen Präsidenten Rauf Denktaş. Der Staatsmann war im Alter von 88 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts im Mai vergangenen Jahres gestorben.
Auch Staatspräsident Abdullah Gül drückte sein Bedauern aus. „Denktaşs Tod ist nicht nur ein Verlust für die türkischen Zyprioten, sondern für alle Türken. Unser Volk hat einen Helden verloren”, zitiert ihn die Tageszeitung Zaman.

„Das größte Vermächtnis seines Lebens an die gerechte Sache des Volkes ist zweifelsohne die Türkische Republik Nordzypern. Das türkische Volk in Nordzypern wird in seinem ehrenwerten Kampf immer ihre Heimat Türkei neben sich finden”, so Gül weiter.
Petros Papapolyviou, Geschichtsprofessor der Universität Zypern, macht darauf aufmerksam, dass die griechischen zypern ihn allerding als zynischen Widersacher: „Er wurde betrachtet als ein Mann, der die Interessen der Türkei über die von Zypern stellt”.

Nach der de facto Teilung der Insel 1974 rief er ein Jahr später den „Türkischen Bundesstaat Zypern“ aus. Von 1976-2005 war er der gewählte Präsident der Türkischen Republik Nordzypern. Denktaş hatte den Standpunkt vertreten, die türkischen Zyprioten brauchten zu ihrem Schutz einen unabhängigen Staat, um nicht dem Massakern der griechischen Mehrheit zum Opfer zu fallen. Durch seine Haltung war er zum Helden der türkischen Zyprioten geworden. Eine weitere Kandidatur hatte er von dem Annan-Plan der UNO abhängig gemacht, welcher eine Wiedervereinigung der beiden Inselteile vorsah.

Als der Plan von der türkischen Bevölkerung angenommen wurde, gab er bekannt, bei den Präsidentschaftswahlen im April 2005 nicht mehr zu kandidieren.

Im Amt folgte ihm Mehmet Ali Talat von 2005 bis 2010. Derzeitiger Präsident ist Derviş Eroğlu.

Mehr zum Thema:

„Wir werden Nordzypern niemals aufgeben!“
EU-Ratpräsidentschaft: Türkei erkennt Griechisch-Zypern nicht an

NYT: Türkei kann von Beitrittsverhandlungen ausgeschlossen werden!

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.