Vor Gericht: Rihanna verklagt Turkish Airlines

Musik und Filme über in Flugzeugen installierten Entertainment Anlagen verkürzen so manch einem Passagier die Flugstunden. Turkish Airlines (THY) steht nun aber eine Klage ins Haus: bislang hat sie den Urhebern kein Geld bezahlt.

Der Fluggesellschaft Turkish Airlines steht eine Klage ins Haus. Grund ist die in den Flugzeugen installierte Entertainment-Anlage Planet. Über die Anlage können die Passagiere mit wenigen Knopfdrücken ihren Flug mit Filmen sowie Musik angenehmer gestalten. Ein Problem dabei aber ist die Frage nach den Urheberrechten. Dass Turkish Airlines bislang kein Geld bezahlt hat, hat nun verschiedene Künstler auf den Plan gerufen.

Nach einer Meldung des Nachrichtensenders ntv wollen Künstler wie Andrea Bocelli, 3 Doors Down, Cheryl Cole, Chrisette Michele, Colbie Cailat, Duffy, Eminem, Enrique Iglesias, Inna, James Blake Jessie J, Jonas Brothers, Justin Bieber, Kanye West, Keri Hilson, Lady Gaga, Lena, Loreena McKennitt, Mary J. Blige, Ne-Yo, Robin Thicke, Rod Stewart, Taylor Swift, The Black Eyed Peas, The Rolling Stones und U2 die Fluggesellschaft verklagen.

Die Fluggesellschaft habe sich bei der Universal Music Group, die für die Verbreitungsrechte zuständig ist, keine Erlaubnis eingeholt, die Filme und Musik in ihrem System Planet zu benutzen, beruft sich die Zeitung Habertürk auf die Firma Avrupa Müzik. Diese hätten THY bereits zwei Mal verwarnt und würden nun ihre Anklage vorbereiten.
Mehr zum Thema:

Ist Rihanna schwanger?

Beyoncé Knowles: Darum heißt ihre Tochter Blue Ivy

Dank Beyoncés Security: Vater kann seine Neugeborenen nicht sehen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.