Türkei strebt nach Weitstreckenraketen

Noch dieses Jahr sollen die Weitstreckenraketen von 300 Kilometer getestet werden. Doch das ist erst der Anfang. Die Türkei hat noch viel größere Ziele.

+++Aktuell: Golden Globe: Gastauftritt von Meltem Cumbul (Video) +++
 Rekord: Türke zeichnet größte Karikatur der Welt

Die Türkei strebt danach, ihre Kriegsmunition aufzurüsten. Nach einem Bericht der Onlineseite news.am informierte Yücel Altunbaşak, Vorsitzender des Rats für wissenschaftliche und technologische Forschung, dass die Türkei weiter daran arbeite Weitstreckenraketen zu produzieren. (Die Türkei spielt schon länger mit dem Gedanken, von der NATO unabhängige Waffensysteme zu haben, mehr hier) Ihr Ziel sei es, so Altunbaşak, bei den bereits vorhandenen Raketen eine weitere Schießentfernung zu erreichen.

Ebenso informierte Altunbaşak, dass noch dieses Jahr Raketen mit einer Schießentfernung von 300 Kilometer getestet werden sollen. Am Jahresende stünden dann weitere Tests mit 500 Kilometer Weitstreckenraketen an.

Langfristiges Ziel sei aber, Weitstreckenraketen zu entwickeln, die 1.500 Kilometer, beziehungsweise 2.000 Kilometer weit fliegen können, bezieht sich news.am auf einen Bericht der Tageszeitung Zaman.

Mehr zum Thema:

Selbstverteidigung: Türkinnen wünschen sich Waffen als Mitgift

Leyla Zana: Waffen sind die „Versicherung“ der Kurden

Verdacht: Iranische Waffenlieferung über Türkei an Assad Regierung nach Syrien

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.