13-jährige Türkin heiratet: Familie während der Feier verhaftet

Die Schwangerschaft einer vermeintlich elfjährigen Türkin hatte mehr als schockiert. Am Montag wurde nun die Familie einer 13-jährigen auf ihrer Hochzeit verhaftet.

Im südöstlichen Gaziantep stoppte die Polizei einen Hochzeitskonvoi, nachdem sie den Hinweis erhalten hatten, die Familie verheirate ein 13-jähriges Kind. Der 19-jährige Bräutigam Müslüm B., sein Vater Sadin B., und die Eltern der minderjährigen Braut Ali K. und Fatma K. wurden an Ort und Stelle festgenommen. Die drei Erwachsenen und der Teenager stehen jetzt der Anklage gegenüber, den Versuch unternommen zu haben, ein Kind dem sexuellen Missbrauch auszuliefern (bei der schwangeren Elfjährigen wurde die Hochzeit nicht verhindert – mehr hier). Das Mädchen, in den Medien nur als H.K. bezeichnet, wurde in ein Kinderheim gebracht.

Die Familien des Paares behaupten weiterhin, das Mädchen sei zu nichts gezwungen worden. H.K. sagte aus, sie sei in Wirklichkeit 16 (auch die schwangere Elfjährige hatte behauptet, sie sei älter – mehr hier). Müslüm B. und H.K. haben sich im Internet kennengelernt, heißt es. Die Heiratsgrenze in der Türkei liegt bei 17 und nur in Ausnahmefällen können auch 16-Jährige heiraten. Diese Grenze wird oftmals umgangen, indem auf eine standesamtliche Hochzeit verzichtet wird.

Mehr zum Thema:

Selbstverteidigung: Türkinnen wünschen sich Waffen als Mitgift
Schwangere Elfjährige: Jetzt ermittelt das Gesundheitsministerium!
Flucht vor Ehemann: Frau täuscht Tod durch Wolfs-Attacke vor

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.