Türkei: Leute wie US-Gouverneur Rick Perry sind „eine Zeitverschwendung“

Rick Perry geht auf Kosten der Türkei in den USA auf Stimmenfang. Die Türkei müsse die NATO verlassen, meint er. Ankara erinnert ihn daran, dass er erst zwei war, als die Türkei in der NATO aufgenommen wurde.

+++ Aktuell: US-Präsidentschaftskandidat kritisiert weiter: „Türkei verdient kein Vertrauen“ +++ Türkischer Milch-Skandal: Welche Produkte sind noch genießbar?

„Die USA müssten ihre Hilfe an das Land sofort stoppen“, forderte Rick Perry in seinem Interview bei „Fox News“ und hat mit diesem Worten internationale Bekanntheit erlangt (Der Gouverneur von Texas und Präsidentschaftskandidat der Republikaner Rick Perry hat die Türkei zum Teil seiner Wahlpropaganda gemacht – mehr hier).

Das türkische Außenministerium will die Anschuldigungen nicht auf sich sitzen lassen. Trotzdem versucht die Türkei Rick Perry, dessen Chancen auf eine Präsidentschaft nicht wirklich hoch sind, nicht ernstzunehmen. „Von Personen, die auf eine Präsidentschaft der Vereinigten Staaten hoffen, ist eigentlich zu erwarten, dass sie mehr über die Welt wissen und ihre Aussagen gut überdenken“, heißt es in dem schriftlichen Statement. Das Außenministerium meint Perry sei sich der Bedeutung der Türkei für die Nato nicht bewusst (kürzlich wurde ein NATO-Abwehrsystem in Malatya stationiert – mehr hier). „Die Türkei wurde ein Mitglied der NATO, als der Gouverneur zwei Jahre alt war. Die Türkei ist ein wichtiges Mitglied der NATO und leistet einen wichtigen Beitrag als Teil der transatlantischen Organisation, so sollte es auch bleiben.“

Die USA sollten sich mit den „unglücklichen Äußerungen“ des Republikaners ebenfalls nicht aufhalten. Sie würden ohnehin nicht die Meinung der Wähler widerspiegeln. „Die Vereinigten Staaten sollten keine Zeit verschwenden mit Figuren, die noch nicht einmal die Verbündeten der USA anerkennen.“

Mehr zum Thema:

US-Präsidentschafts-Kandidat: Islamistische Terroristen regieren die Türkei
Parteifreund von Geert Wilders: NATO-Mitgliedschaft der Türkei überdenken!

Türkei: NATO aktiviert Abwehrsystem

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.