Keine Pause für Lindsay Lohan: Verrückter will 300.000 Dollar von ihr

Lindsay Lohan kommt einfach nicht zur Ruhe. Gerade erst wurde sie vor Gericht für ihr Betragen gelobt, da wartet schon der nächste Schlag auf die Schauspielerin. Sie sieht sich mit einer konfusen Klage konfrontiert.

„Machen Sie weiter so“, wurde Lindsay Lohan am vergangenen Dienstag von der Richterin mit auf den Weg gegeben. Das US-Starlet hat ihre Bewährungsauflagen bisher ordnungsgemäß erfüllt (ebenso wie Bruno Mars, der laut Medien-Spekulationen bald ein ähnliches Lob von der Justiz erhalten wird – mehr hier), das Leben, so könnte man meinen, verläuft jetzt wieder in ruhigeren Bahnen. Doch weit gefehlt.

Verwirrter Mann beschimpft Lindsay Lohan als Hure

Just am gleichen Tag erreichte den einstigen Kinderstar eine mysteriöse Klageschrift von einem gewissen Thomas A. Green, Jr. Dieser wirft Lindsay Lohan, so berichtet unter anderem „Gather News“, gleich mehrere Dinge vor, darunter „unfaire Geschäftspraktiken“, weil sie eben nicht mit ihm ins Geschäft gekommen sei, um ihm zu helfen – aufgepasst! – Osama bin Laden zu töten (das wurde im Mai vergangenen Jahres dann doch von US-Spezialeinheiten erledigt – mehr hier). Doch genau das soll Lindsay ihm seiner Meinung nach aber versprochen haben – oder eben auch nicht. Was Green Lindsay Lohan, die mit ihm über Facebook kommuniziert haben soll, eigentlich vorwirft, wird bis auf wüste Beschimpfungen als „Hure“, nicht besonders klar.

Die Formulierung des zwölf Seiten starken Papieres („tmz.com“ hat das Dokument für seine Leser zur Ansicht bereitgestellt – mehr hier), so beschreibt das Magazin, sei wirr und ergebe überhaupt keinen Sinn. Eine Tatsache, die das Gericht von Los Angeles bei dem die Klage eingereicht wurde, offenbar nicht weiter zu stören scheint, solange alle Gebühren bezahlt sind. Denn bei näherer Betrachtung gibt es nur eine Sache, die wirklich klar wird: Thomas A. Green, Jr., der behauptet ein ehemaliger  U.S. Marine zu sein, will satte 300.000 US-Dollar von ihr.

Mehr zum Thema:

Lindsay Lohan: Angst um Schwester Ali
Vom Playboy zurück ins TV: Lindsay Lohan soll Elizabeth Taylor spielen
Lindsay Lohan: Millionen-Angebot von Sex-Spielzeug Firma

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.