„Twilight“-Horror: Lieblingsrestaurant von Kristen Stewart wird zum Tatort!

Es sind diese besonderen Plätze, die eine Erinnerung zu einer rundum perfekten Sache machen. Eine solche wurde Kristen Stewart und Robert Pattinson jetzt auf schreckliche Weise genommen. Ihr Lieblingsrestaurant in Vancouver, das sie öfter während der "Twilight"-Dreharbeiten aufsuchten, wurde Schauplatz eines Mordes.

+++ Aktuell:   Organspender dringend gesucht: Junge Frau bittet Justin Bieber um Hilfe  +++ Zur Seite Edward Cullen: Johnny Depp ist der bessere Vampir!

Die Polizei von Vancouver, so berichtet derzeit „Gather News“, hat das einstige Lieblingsrestaurant der „Twilight“-Stars geschlossen, nachdem es dort zu einer Schießerei gekommen war bei der ein Mensch ums Leben kam.

Sheraton Hotel Restaurant: Einschussloch gut zu sehen

Das Restaurant im Sheraton Wall Centre auf der Burrard Street in Vancouver ist bisher ein Mekka für viele „Twilight“-Fans gewesen. Sie pilgerten in die kanadische Metropole, um in den Räumlichkeiten des Lokals ein bisschen von der Magie der Vampirsaga und der Schauspieler, die dort während der Dreharbeiten zum Essen kamen, in sich aufzunehmen. Diese Magie ist jetzt für immer zerstört. Bisher hat die Polizei nicht viele Details über den schrecklichen Mordfall, der sich am vergangenen Dienstagabend ereignete, bekannt gegeben. Im Fenster des Restaurants ist jedoch bereits von der Straße aus deutlich ein Einschussloch zu erkennen.

Fans der ersten Stunde trafen Rob und Kristen

Die „Twilight“-Filme entstanden ganz in der Nähe in den Vororten und im anschließenden Waldgebiet (derzeit gibt es Spekulationen, ob es doch einen sechsten Teil geben könnte – mehr hier). Das Sheraton Hotel Restaurant diente Darstellern, Crew und Fans als Dreh- und Angelpunkt, sobald die Dreharbeiten des Tages oder für die ganze Woche abgeschlossen waren (auch Rob erholte sich hier sicherlich vom gruseligen Eindruck, den der Vampir Kristen bei ihm hinterlassen hat – mehr hier). Vielen Fans, vor allem solchen, die schon früh vom „Twilight“-Fieber ergriffen wurden, war es vergönnt dort einige schöne Stunden mit Kristen Stewart und Robert Pattinson (er ist übrigens in der Februarausgabe der russischen GQ zu bewundern – mehr hier) zu verbringen.

Vancouber gehört neben Los Angeles und New York City zu den drei großen Film-Metropolen in Nord-Amerika. Dort herrschen günstige Gewerkschafts-Regelungen, die Produktionskosten sind niedriger als andernorts und zudem bietet der Ort unheimliche Ähnlichkeiten zu den rauen Straßen des Big Apple. Ob sich zum Zeitpunkt der Schießerei Filmstars in der Nähe aufhielten ist bisher nicht bekannt.

Mehr zum Thema:

„Breaking Dawn 2“: Kristen Stewart hasste es ein Vampir zu sein
„Twilight-“Saga: Gibt es nun doch einen sechsten Teil?
Kristen Stewart: Sie ist das neue Gesicht von Balenciaga


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.