Zur Seite Edward Cullen: Johnny Depp ist der bessere Vampir!

Johnny Depp ist bekannt für die Darstellung ziemlich sonderbarer Charaktere. Und das will der Hollywood-Star auch künftig nicht ändern. Jüngste Photos des 48-Jährigen in seiner Rolle als der Vampir Barnabas Collins beweisen: Er bevorzugt noch immer das Bizarre.

Die Gothic-Horror-Erzählung „Dark Shadows“ ist bereits die achte Zusammenarbeit von Johnny Depp und seinem engen Freund, Regisseur Tim Burton. Im Film dreht sich alles um Collins und seine Auseinandersetzungen mit anderen Monstern, Hexen und Werwölfen.

Eine Rolle, wie geschaffen für den „Fluch der Karibik“-Star, der es seit Beginn seiner Karriere immer wieder genießt in Figuren zu schlüpfen, die sich weitab der alltäglichen Norm befinden – allen voran natürlich Jack Sparrow (auch Johnny Depp spürte zeitweise den „Fluch“ auf eine Rolle festgelegt zu sein. Beobachter schließen nicht aus, dass es Robert Pattinson ebenso ergehen könnte – mehr hier). Wenn er dann auch noch mit Burton drehen kann, dann macht ihm die Arbeit gleich doppelt Spaß. In der Interpretation des Regisseurs, eigentlich handelt es sich bei dem Stoff um eine Soap aus den 60er Jahren, wir Collins als ein reicher und mächtiger Playboy gezeichnet, der der Hexe Angelique Bouchard das Herz bricht. Gespielt von Eva Green, ist es schließlich Bouchard, die Collins in einen Vampir verwandelt und ihn lebendig begräbt. Doch zwei Jahrhunderte später konnte sich Collins aus seiner Ruhestätte befreien und taucht so in der sehr veränderten Welt des Jahres 1972 auf.

Johnny Depp und Tim Burton erzählen „Dark Shadows“ neu

„Wir haben das Ganze ein bisschen verändert“, erklärt Tim Burton gegenüber MTV. „Ich wollte nicht so tun, als wäre es schlicht dieselbe Sache. Für mich ist es der Versuch zur Originalgeschichte zurückzukehren und deren Geist ein bisschen stärker herauszuarbeiten. Es fühlt sich anders an, obwohl es eine ähnliche Geschichte ist. Wir haben sie nur ein bisschen erweitert.“ Seit einiger Zeit sind auch die ersten Produktionsfotos im Netz zu finden. Auf ihnen ist Johnny Depp als Collins an der Seite von Michelle Pfeiffer während der Wiedervereinigung seiner zerrütteten Familie in Collinwood Manor zu sehen.

Bei den Fans dürften bei dem Anblick der Bilder Erinnerungen an alte Zeiten wach werden (und die haben im Gegensatz zum netten Robert Pattinson nichts heimeliges an sich – mehr hier). Mit seinem extrem hellen Teint, der gruseligen Bemalung und seinen Fingernägeln weckt er Reminiszenzen an einen seiner großen Film-Hits „Edward mit den Scherenhänden“, übrigens seine erste Arbeit mit Burton, aber auch an Streifen aus der jüngeren Vergangenheit wie etwa „Alice im Wunderland“.

„Dark Shadows“ kommt Anfang Mai in die Kinos. Mit dabei sind auch  Jonny Lee Miller, Chloë Moret und natürlich Burtons Langzeitfreundin Helena Bonham Carter.

Hier die Produktionsfotos:

Hier spricht Johnny Depp über den neuen Film und seine Rolle als Barnabas Collins:

Mehr zum Thema:

Alles aus? Johnny Depp und Vanessa Paradis kurz vor der Trennung
Johnny Depp: Bodyguards attackierten Behinderte
Jonny Depp betrunken auf Premiere

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.