Rupert Murdochs News Corp möchte türkische Media Group kaufen

Mehrere US-Unternehmen sind an der türkischen Medien-Gruppe Sabah-ATV interessiert. Die Çalık Holding, der die Tageszeitung und der TV-Sender gehören, sollen nicht abgeneigt sein, diese an Murdoch zu verkaufen.

+++ Aktuell: Goldman Sachs: Türkische Wirtschaft braucht eine Neuausrichtung +++

Rupert Murdoch ist interessiert an einer türkischen Medien-Gruppe. (Foto:Flickr/World Economic Forum)

Rupert Murdoch ist interessiert an einer türkischen Medien-Gruppe. (Foto:Flickr/World Economic Forum)

Rupert Murdochs News Corporation zieht es in Betracht eine der größten türkischen Media Gruppen, der beispielsweise die Tageszeitung „Sabah“ und der TV-Sender „ATV“ gehören, zu kaufen. Das berichten „Wall Street Journal“, das ebenfalls zu seinem Meiden-Imperium gehört.

Die Sabah-ATV-Gruppe gehört derzeit der Çalık Holding, die von Berat Albayrak, dem Schwiegersohn von Erdoğan, geleitet wird. Çalık hat die erste Angebotsrunde auf Mittwoch angesetzt. Das „Wall Street Journal“ berichtet zudem, Çalık sei nach eigenen Informationen nicht abgeneigt, an Murdochs News Corporation zu verkaufen (türkische Investoren wollen dagegen die Automarke SAAB kaufen – mehr dazu hier). Damit hätte Murdochs Unternehmen noch einen TV-Sender in der Türkei. Ein großer Anteil des Senders „Fox TV“ gehört ihm bereits.

Der Wert der Sabah-ATV-Gruppe wird auf 700 bis eine Milliarde Dollar geschätzt. Der US-Medien Gigant Time Warner Inc. und das Unternehmen TPG Capital seien ebenfalls interessiert an der türkischen Medien-Gruppe (ausländische Unternehmer sind sehr interessiert an türkischen Produkten, China schnappte sich das “Made in Hereke”-Patent – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Verkauft Erdoğans Schwiegersohn Sabah und ATV an US-Investoren?
Gold- und Devisen-Tausch: Türken investieren in Autos
Shopping Hotspots: Istanbul gehört zu den beliebtesten der Welt

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.