Megan Fox: Istanbul hat sie verzaubert

Eigentlich hält sich das US-amerikanische Topmodel Megan Fox derzeit nur für einen Werbedreh in Istanbul auf. Doch bei ihrer Visite am Bosporus geht es mittlerweile um mehr als nur Doritos-Chips. Kultur und Historie der Metropole ziehen die Schöne ganz in ihren Bann.

+++ Aktuell: Justin Bieber: Seine Fans komponieren ein Ständchen zum 18. Geburtstag +++

Megan Fox kann von Istanbul nicht genug bekommen. (Foto: тǝмч ˛❤¸ ɑl ɑlı/flickr)

Megan Fox kann von Istanbul nicht genug bekommen. (Foto: тǝмч ˛❤¸ ɑl ɑlı/flickr)

Megan Fox ist begeistert: Die faszinierende türkische Millionenstadt ist ganz und gar anders, als sie sich das vor ihrer Ankunft vorgestellt hat. „Ich dachte, Istanbul wäre eine Kleinstadt, aber hier gibt es eine richtige Industrie und viele Gebäude. So hatte ich mir die Stadt nicht vorgestellt“, ist das Topmodell baff über das pulsierende Leben, das sie hier vorfindet (im Interview mit TV-Moderatorin Saba Tümer verrät sie, dass sie sich vor ihrem Besuch ein bisschen informiert hat – mehr hier). Istanbul, das steht für sie fest, muss erkundet werden (seit Ende letzter Woche hält sie sich in der Türkei auf – mehr hier).

Megan Fox will Istanbul noch einmal erkunden

“Ich will die Überreste der Arche Noah berühren, ich will Adams Garten besuchen, all die anderen Plätze, die in der Bibel erwähnt sind, sehen und auch archäologische Stätten besuchen”, so die junge Frau voller Vorfreude in der Show von Beyazit Öztürk auf Kanal D. Nicht nur ihr türkischer Drehpartner Seyfi Dursunoğlu sowie Regisseur Ozan Açıktan hätten sie begeistert, auch die Stadt selbst hat sie verzaubert.

So bald wie möglich, kündigt Megan Fox nun an, wolle sie die Metropole erneut – dann mit ihrem Ehemann im Gepäck – besuchen. Gründe dafür gibt es schließlich genug: Die weltbekannte Hagia Sophia (erst im vergangenen Sommer hat hier eine US-Touristin historische Mosaike zurück gegeben – mehr hier) hat sie bereits erkundet, auch den köstlichen türkischen Kaffee probiert und eine Schiffsfahrt auf dem Bosporus gemacht, doch das war, wie sie selbst sagt, noch lange nicht genug. Das kulturelle Erbe der Stadt (wo 2020 womöglich die Olympischen Sommerspiele ausgetragen werden könnten – mehr hier), da ist sich Megan sicher, bietet noch jede Menge zu entdecken.

Mehr zum Thema:

Megan Fox: Ich dachte, Istanbul ist eine Kleinstadt
Megan Fox auf Werbedreh in Istanbul
Türkei: Ab Februar dreht „James Bond“ in Adana


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.