Demi Moore in Klinik: Ashton Kutcher twittert munter aus Brasilien

Das musste ja so kommen: Seit Monaten ist Demi Moore ein Schatten ihrer selbst. Jetzt wurde sie in eine Klinik eingeliefert. Ihren Noch-Ehemann Ashton Kutcher scheint das nicht weiter zu stören. Er twittert fröhlich aus seinem Urlaub.

Zwei Monate hat Demi Moore mit sich gekämpft und gerungen, hat versucht, die Trennung von Ashton Kutcher nach sechs gemeinsamen Ehejahren in den Griff zu bekommen (alles begann mit Seitensprung-Gerüchten am sechsten Hochzeitstag des Paares – mehr hier). Sie zog sich zurück (reichte im vergangenen November die Scheidung ein – mehr hier), verbrachte Weihnachten in der fernen Karibik und ließ sich nur selten in der Öffentlichkeit blicken (für Ashton bezahlte sie jedoch weiter Rechnungen – mehr hier).

Am vergangenen Montagabend dann der Schock: Die Sanitäter rasen zu ihrem Wohnsitz in Los Angeles. Die sichtlich ausgemergelte Demi wird ins Krankenhaus eingeliefert. Angeblich, so will das Promiportal „tmz.com“ in Erfahrung gebracht haben, seien Drogen im Spiel gewesen. Das Management der 49-Jährigen bestätigt später die Einlieferung, spricht allerdings von „Erschöpfung“. Sie habe sich nun professionelle Hilfe gesucht, um ihre Erschöpfung zu behandeln und ihren generellen Gesundheitszustand zu verbessern. Wie lange sich Moore in der Klinik aufhalten wird, ist nicht zu sagen. Die Dreharbeiten an ihrem jüngsten Film Lovelace“, so weiß „tmz.com“ ebenfalls, soll sie bereits abgebrochen haben.

Demi liegt in der Klinik, Ashton macht ausgelassen Urlaub

Von all den dramatischen Ereignissen scheint „Two and a Half Men“-Star Ashton Kutcher jedoch ziemlich unberührt. Zwar mag er zunächst nichts von der Einlieferung Demis in eine Klinik gewusst haben, dennoch sprechen die Tweets des 33-Jährigen nicht besonders für ihn und sein offenbar nur spärlich vorhandenes Feingefühl gegenüber seiner Ex. Oder etwa nicht? Seit 23. Januar hält sich der Schauspieler (der auch eine Hacker-Jagd schon mal selbst in die Hand nimmt – mehr hier) in Sao Paulo auf. An seinem ausgelassenen Urlaubsgefühl lässt er seine Fans selbstverständlich via Twitter teilhaben. Während seine Noch-Ehefrau also von Rettungskräften in ein Krankenhaus transportiert wird, erfreut er sich an einem wahrhaft brasilianischen Platzregen. “Surfing the streets of Sao Paulo”, schreibt er ausgelassen in die Runde und fügt ein entsprechendes Foto bei. Später folgt ein weitere, das ihn Cocktails aus einer Kokosnuss schlürfend zeigt (auch in Berlin soll er Ende Dezember ordentlich gefeiert haben – mehr hier).

In der Gunst der Fans scheint er deshalb nicht zu sinken. In einer Umfrage von „Hollywoodlife.com“ zum Thema schneidet der Hollywood-Star ausgesprochen gut ab. Fast 60 Prozent können an seinem Verhalten nichts Anstößiges finden. Nur knapp 30 Prozent glauben, dass das nicht gerade nett gewesen sei.

Mehr zum Thema:

Süße Rache: Trifft sich Demi Moore mit einem 26-jährigen Model?
Demi Moore: Verzweifelte SMS an Ashton Kutcher
Traurige Demi Moore: „Ich bin nicht liebenswert“

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.