Nuri Şahin: Dortmund, Arsenal, Manchester und Inter wollen ihn haben

Nuri Şahin kommt bei Real Madrid zwar nicht zum Zug, internationale Topvereine buhlen aber schon um den deutsch-türkischen Jungstar. Sowohl Arsenal als auch Manchester United suchen noch nach einem kreativen Mittelfeldspieler.

+++ JETZT MITMACHEN: Wahl zum besten deutsch-türkischen Nachwuchs-Fußballer +++

Aktuell: Türkischer Fußball in der schwersten Krise seit 1923 +++ Moussa Sow: Mit Privatjet zur Unterschrift bei Fenerbahçe gelandet

Nuri Şahin kann bei Real Madrid derzeit nicht groß aufspielen (auch im Schlagerspiel gegen Barcelona drückte Şahin nur die Bank – mehr dazu hier). Die Tatsache, dass Şahin kaum eingesetzt wird, erweckt das Interesse einiger anderer internationaler Klubs: Inter Mailand hatte vor wenigen Tagen gesagt, gerne Şahin also Ersatz für Thiago Motta haben zu wollen, falls dieser zu PSG wechselt (mehr dazu hier). Auch Borussia Dortmund hätte den deutsch-türkischen Spieler gerne zurück.

Nun reihen sich auch noch Arsenal und Manchester United in den Kreis der Interessenten ein. Arsenals Manager Arsene Wenger beschreibt Şahin als „eines der weltweit größten Talente.“ Sein Spielstil wurde schon mit dem von Cesc Fabregas von Arsenal verglichen. Und bei Arsenal fehlt es seit den Abgängen von Nasri und Fabregas an Kreativität im Mittelfeld. Da würde Şahin perfekt in Wengers Spielsystem passen.

Auch Manchester United fehlt es derzeit an Spielkraft im Mittelfeld und die Mannschaft musste deshalb sogar Paul Scholes aus seiner „Rente“ zurück holen. Manu musste sich diese Saison schon viel Kritik über das Mittelfeld anhören, da käme Şahin wohl gerade recht.

Obwohl Şahin erst 23 Jahre alt ist, zählt er schon zu den ganz Großen im internationalen Fußballgeschäft. Mit 16 feierte er sein Debüt für Borussia Dortmund und war damit der jüngste Spieler der deutschen Bundesliga. Seitdem hat er den Niederländischen Cup mit Feyenoord gewonnen, hat das türkische U17 Nationalteam zum Sieg des UEFA European U-17 Championship und ins Halbfinale der U-17 WM geführt. Vergangenes Jahr wurde er mit Dortmund Meister in der Bundesliga.

Mehr zum Thema:
2:2 gegen Barca im Pokal: Özil und Madrid ausgeschieden!
Fenerbahçe holt Moussa Sow von OSC Lille
Xherdan Shaqiri: Verhandlungen mit Galatasaray abgebrochen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.