Pass auf, Selena Gomez: Paris Jackson ist ganz vernarrt in Justin Bieber

Die Augen von Paris Jackson leuchteten als sie in Los Angeles anlässlich des Starts der "Immortal World Tour" zu Ehren ihres Vaters Michael Jackson das Teenie-Idol Justin Bieber auf die Bühne bat. Es war offensichtlich: die 13-Jährige hat viel für den Sänger übrig. Sollte sich Selena Gomez jetzt Sorgen machen?

+++ Aktuell:  Zu eifersüchtig: Wollte Heidi Klum nicht mehr mit Seal ins Bett? +++ Höhenflug für Kristen Stewart: Wird „On the Road“ in Cannes gezeigt?

Der kleinen Paris Jackson ist am vergangenen Donnerstag vor dem berühmten Graumans Chinese Theatre in Hollywood eine Ehre zuteil geworden, um die sie Millionen von Mädchen auf der ganzen Welt beneiden. Im Rahmen des Starts der „Immortal World Tour“ durfte sie Justin Bieber ansagen.

Die junge Dame, die gemeinsam mit ihren beiden Geschwistern Prince (14) und Blanket (9) die legendären Tanzschuhe und einen paillettenbesetzten Handschuh des Vaters neben ihre eigenen Hände in den feuchten Zement auf dem Vorplatz des historischen Kinos auf dem Hollywood Boulevard drückte, lobte den 17-jährigen Mädchenschwarm überschwenglich und erklärte, dass er und ihr verstorbener Vater sich durchaus sehr ähnlich seien. Immerhin: Beide wären schon in sehr jungen Jahren berühmt geworden. Darüber hinaus ist sich Paris sicher, ihr Vater Michael (über dessen Tod sie und ihr Bruder erstmals vor Gericht öffentlich sprachen – mehr hier) wäre gerne Mentor des kanadischen Superstars geworden.

Paris Jackson kündigt Justin Bieber schmunzelnd an

Doch gehört Paris Jackson wirklich zur riesigen Schar der eingeschworenen „Beliebers“? Bevor Justin die Bühne betrat, erklärte sie: „Wir sind alle große Fans von ihm und von seiner Musik – ich bin es auch – bitte, heißen sie Justin Bieber herzlich willkommen!“ Währenddessen hat das Mädchen ein verschmitztes Lächeln auf dem Gesicht. Doch Selena Gomez, die derzeit in Südamerika tourt, sollte sich nicht allzu große Sorgen um ihren Freund machen (dort gibt sie sich diesmal ausgesprochen sexy – mehr hier). Zwar ist Paris offensichtlich ein bisschen berühmter als andere Fans ihres Liebsten. Doch sie ist nichtsdestotrotz viel zu jung für den fast 18-Jährigen (hierzu wird sogar ein eigens komponierter Song erscheinen – mehr hier). Ohnehin scheint die kleine Dame eher an Justins „bad boy“-Kumpel Chris Brown interessiert zu sein. Es wird erzählt, dass sich die Tochter des „King of Pop“ auf einem seiner Konzerte im vergangenen Jahr wirklich gut amüsiert hätte.

Eine Annäherung von Paris und Justin auf freundschaftlicher Ebene wäre hingegen gar nicht so schlecht. In der Tat könnte er ein guter Ratgeber für sie sein. Genau wie er plant sie ins Filmgeschäft einzusteigen. Ein paar wertvolle Tipps können da nicht schaden (ihre erste Filmrolle hat sie bereits ergattert – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Wilde Partynächte: Selena Gomez lässt im Film die Puppen tanzen
Blick in die Zukunft: Trennen sich Justin Bieber und Selena Gomez 2012?
“The Immortal World Tour“: Wird Justin Bieber für Michael Jackson singen?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.