Nach dem Zusammenbruch von Demi Moore: Rumer Willis lässt sich nicht unterkriegen

Was für eine starke, junge Frau. Rumer Willis, die erst letzte Woche mit ansehen musste, wie ihre Mutter zusammenbrach, lässt sich vom Familiendrama um sie herum offenbar nicht unterkriegen. Ablenkung sucht die 23-Jährige derzeit im Nachtleben.

Psychologen und Mediziner fürchten das Schlimmste: Wiederholt sich das Schicksal von Demi Moore, die sich stets um ihre alkoholkranke Mutter sorgen musste, nun mit ihrer eigenen Tochter? (Experten sprechen von einer traumatischen Erfahrung – mehr hier). Offenbar steckt Rumer Willis die dramatischen Ereignisse – Krankenhauseinlieferung, Entzugsklinik, bohrende Blicke der Öffentlichkeit –  der letzten Tage jedoch ganz gut weg.

Rumer Willis: Gute Freunde stehen ihr bei

Wie das „People“-Magazine derzeit berichtet, hat sich die Tochter von Bruce Willis gemeinsam mit Freundin Annie Starke ausgelassenes Partywochenende in Los Angeles gegönnt. Gemeinsam mit deren Mutter Glenn Close und Ehemann David Shaw ging es am Samstagabend zunächst ins „Comme Ça“, um bei Cocktails und diversen Leckereien auf andere Gedanken zu kommen. Die junge Frau machte einen heiteren und gut gelaunten Eindruck. Nur von Zeit zu Zeit blickte sie sich verstohlen um, ganz so als würde sie eine ziemlich ernste Geschichte erzählen. Ganz aus dem Kopf bekam sie die Sorgen um ihre Mutter aber offenbar nicht. Stets hatte das Mädchen ihr Handy in Reichweite. Nicht selten an diesem Abend war sie mit dem Verfassen von Nachrichten beschäftigt (ihr Stiefvater Ashton Kutcher hatte ihre Hilferufe per Telefon zuvor ignoriert – mehr hier).

Rumer wirkte, als sei sie „in Ordnung“, so ein Beobachter gegenüber dem US-Blatt. Die Viererrunde sei den ganzen Abend über sehr liebenswürdig gewesen. Auch den Sonntagabend verbrachte man gemeinsam bei der Gala zu den Screen Actors Guild Awards im Shrine Auditorium. Auch dort schlenderten die jungen Mädchen durch das Partygeschehen und nippten hier und da an einem Glas Champagner. Interessiert blickten beide in Richtung Brad Pitt und Angelina Jolie (die sich übrigens gar nicht viel aus diesem Trubel machen – mehr hier) – ein Hauch von Unbeschwertheit in einer wirklich schweren Zeit.

Mehr zum Thema:

Drogenmissbrauch vor der Tochter: Demi Moore, dafür gibt es keine Entschuldigung
Ashton Kutcher und Demi Moore: Bringt Zusammenbruch das Ehepaar wieder zueinander?
Der Schein trügt: Ashton Kutcher zutiefst besorgt über Demi Moore


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.