Britney Spears und Jason Trawick: Beziehung nur ein Fake?

Britney Spears will sich zum dritten Mal vor den Traualtar wagen. Diesmal soll die Hochzeit ganz traditionell und im kleinen Rahmen ablaufen. Doch einer traut dem Ganzen nicht.

+++ Aktuell: Ehe-Aus nach 14 Monaten: Russel Brand und Katy Perry gehen getrennte Wege +++

Erst Mitte Dezember hatte Popstar Britney Spears bei Facebook ihren Beziehungsstatus auf „verlobt“ geändert. Jetzt werden weitere Details zur geplanten Hochzeit mit ihrem Freund Jason Trawick bekannt. Das Paar wolle keine typische Hollywood-Hochzeit, berichten US-Medien. Auf Twitter hatte die 30-Jährige die frohe Nachricht verkündet: „Jason hat mich letzte Nacht mit genau dem Geschenk überrascht, auf das ich gewartet habe. Ich kann gar nicht erwarten, es euch zu zeigen. Ich bin SO SO SO aufgeregt.“

„Sie will eine traditionelle Südstaaten-Hochzeit mit leckerem Essen, umgeben von ihrer Familie, ihren zwei Söhnen und ihren Freunden aus ihrer Kindheit“, habe eine geheime Quelle der „InTouch Weekly“ erklärt. Ein bestimmter Freund wird sich über die Einladung zur Hochzeit wahrscheinlich nicht sehr freuen. Mit Jason Alexander war Britney Spears nur 55 Stunden nach einer offenbar spontanen Entscheidung in Las Vegas verheiratet. Dem „Us Magazine“ gegenüber sagte er: „Es ist irgendwie traurig. Ich weiß, dass alle von mir erwarten, darüber glücklich zu sein, aber ich bin es nicht. Ich denke es ist ein Fake und die Menschen haben Angst, das zu sagen.“ Auf den Bildern von Spears und dem 40-Jährigen sehe er keine Verbindung zwischen den beiden.

Mehr zu Thema:

Britney Spears: Erste Google+ Userin mit einer Million Followers
Katy Perry und Russel Brand: Sie tragen keine Eheringe mehr
Beyoncé Knowles: Ist das Baby schon da?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.