Erdoğan: Hakan Şükür wird Fußball-Kommentator

Hakan Şükür spielt schon länger kein Fußball mehr. Dass er jetzt einen Job als Fußballkommentator annehmen könnte, ist deshalb nicht sehr verwunderlich. Doch hauptberuflich ist er Abgeordneter und das macht die Sache zu einer politischen Debatte.

+++ Aktuell: Eurovision 2012: Şebnem Ferah ist raus! +++

Unvergessene Fußballmomente bescherte Hakan Şükür seinen Fans in den 90ern. Längst ist er eine Legende des türkischen Fußballs geworden. Beim türkischen Fußballsender „Lig TV“ trat er kürzlich als Gastkommentator in der Sendung „Maraton“ auf. Es wird vermutet, dass es nicht bei diesem einen Auftritt bleiben werde.

„Maraton“-Moderator Şansal Büyüka erklärte: „Es ist noch nichts offiziell. Er ist nur Gastkommentator.“ Trotzdem wird spekuliert. Angeblich werde Hakan Sükür pro Monat über 60.000 Euro für seine TV-Auftritte erhalten.

Doch nicht die Summe ist der Grund für die scharfe Kritik an der neuen Betätigung des legendären Fußballstars. Şükür ist seit vergangenem Jahr Abgeordneter der AKP. Vor seiner Zeit als Abgeordneter kommentierte Şükür schon Fußballspiele für den Sender „TRT“.

Die „Hürriyet“ meint: „Kann jemand, der Abgeordneter ist und einer politischen Partei angehört, in einer Zeitung Kolumnen schreiben? Kann er in der Frage des Fußballmanipulatonskandals eine andere Meinung als die Regierung vertreten? Er kann nicht kommentieren, ohne seine Position als Abgeordneter zu berücksichtigen. Und deshalb werden ihm die Hände gebunden sein.“ Die „Milliyet“ schreibt: „Mit der neuen Beschäftigung als Fußballkommentator hat Hakan Şükür seine Arbeit als Abgeordneter zur Nebensächlichkeit gemacht. Wenn er schon unbedingt Kommentator sein wollte, was hat er dann im Parlament verloren?“

Erdoğan wünscht Hakan Şükür „viel Erfolg“

Offenbar hat er sogar mit Erdogan über seine mögliche Nebenbeschäftigung gesprochen. Bei seinem Gastauftritt bei „Maraton“ sagte Şükür „Ich habe mit dem Ministerpräsidenten gesprochen und habe ihm von meiner Situation erzählt. Er sagte zu mir: „Du kommst vom Fußball, ich kann dich nicht aufhalten, viel Erfolg.“

Auch bei Twitter wird Hakan Şükür heiß diskutiert. @rmznkrnz twittert: „Höhere Abgeordneten-Pensionen haben ein Veto erhalten, Hakan Şükür hat bei Maraton angefangen! Was soll er machen, es geht ums den Lebensunterhalt“ (Gül hatte kürzlich ein Gesetz abgelehnt, durch das Abgeordnete eine höhere Pension erhalten sollten – mehr hier) . @YusufKenan_ fragt sich „Hatte Hakan Şükür nicht bei „TRT“ als Sportkommentator aufgehört, weil er Abgeordneter werden wollte? Was heißt es jetzt, dass er bei Lig TV anfängt?“. Der Tweet von @zaytungnews lautet: „Der Parlamentsvorsitzende Cemil Çiçek hat Hakan Şükür scharf gerügt, weil er jeden Dienstag Fußballturniere organisiert und er dadurch der Grund dafür ist, dass das Parlament leer bleibt…“

Mehr zum Thema:

Galatasaray: Kommt Mirkan Aydin vom VfL Bochum? 
Istanbul BB: Können sie Galatasarays Siegesserie beenden?
Diyarbakır hat jetzt seine erste Frauen-Fußballmannschaft

 

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.