Türkei: Elfjährige im achten Monat schwanger

Zunächst schien alles ganz harmlos. Ein elf Jahre altes Mädchen wurde vergangene Nacht in Mudurnu, einem Stadtteil von Bolu, ins Krankenhaus gebracht. Doch dann nimmt die Geschichte, die im Norden der Türkei spielt, eine dramatische Wendung.

+++ Aktuell: Schwangere Elfjährige: Jetzt ermittelt das Gesundheitsministerium! +++ Skandal um Ex-Militärchef: Reform der türkischen Untersuchungshaft?

Das kleine Mädchen, das da vor den Ärzten auf einer Trage liegt, ist im achten Monat schwanger. Ihre 25-jährige Ehemann brachte sie in die Notaufnahme des Krankenhauses. Als die Mediziner dort allerdings ihre Schwangerschaft bemerkten, erlaubte er nicht, dass sie dort über Nacht zur Beobachtung blieb.

Paar nur nach religiösem Ritus verheiratet

Das ungleiche Paar wurde im Rahmen einer religiösen Zeremonie verheiratet, die in der Türkei allerdings auf keiner juristischen Grundlage fußt und entsprechend nicht legal ist. Auf Grund des Alters des Mädchens wäre eine legale Hochzeit ohnehin nicht möglich gewesen.

Schnell hatte die Presse Wind von der Angelegenheit bekommen. Die privaten Sicherheitsleute des Krankenhauses versuchten noch sie davon abzuhalten Fotos von der Kleinen zu machen. Trotz des Alters der Patientin erstattete die Krankenhausleitung keine Anzeige gegen den Ehemann. Beide konnten die Einrichtung anstandslos verlassen. Warum der Mann seine schwangere Frau überhaupt ins Krankenhaus brachte, ist bisher nicht näher bekannt.

Kindermütter vor allem aus armen, ländlichen Gebieten

Allein im Jahr 2011 gab es weltweit sieben Fälle, in denen erst elfjährige Mädchen ein Baby zur Welt brachten. Die Schwangerschaften trugen sich in ganz unterschiedlichen Erdteilen zu. Die meisten Vorfälle ereigneten sich in Südamerika, doch auch in Vietnam, in den USA und zuletzt auf den Philippinen gab es jüngst derartige Vorkommnisse. Gerade unter den ethnischen Minderheiten in Südamerika, zum Beispiel indianischen Gruppen im Amazonasurwald oder am Pazifik, aber auch bei Sinti und Roma in Europa oder in manchen Gegenden der Türkei sind die so genannten Kindermütter nichts Ungewöhnliches. Dort ist es üblich in frühester Jugend zu heiraten und sich ganz jung fortzupflanzen. Aufällig, ganz gleich, wo sie leben, ist jedoch stets der ländliche Rahmen als auch die Armut der Familien, aus denen sie stammen.

Mehr zum Thema:

Skandal: Das Verhältnis zwischen Bülent Ersoy und Deniz Gezmiş
Türkei: Verlängerung der Schulpflicht auf zwölf Jahre
Liebeskiller Fernbeziehung: Enden Robert Pattinson und Kristen Stewart wie Katy Perry und Russel Brand?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.