Liebeskiller Fernbeziehung: Enden Robert Pattinson und Kristen Stewart wie Katy Perry und Russel Brand?

Ihre Liebe dauerte nur 14 Monate. Dann zerstörte die Distanz die Ehe von US-Popstar Katy Perry und Russel Brand. Könnte dem "Twilight"-Traumpaar Robert Pattinson und Kristen Stewart das gleiche Schicksal drohen? Es wird dringend Zeit für mehr gemeinsame Stunden.

+++ Aktuell: Robert Pattinson in „Bel Ami“: Fans rasten nach Vorführung aus+++ Robert Pattinson & Kristen Stewart: Auf ewig im Bann des „Twilight“-Fluch? +++ „Twilight“-Fieber: Jetzt kommt das Musical!

Die Zeichen hatten sich über Wochen gemehrt. Den ersten Internetspekulationen folgten Dementis, dann waren die Eheringe schließlich doch ab. Nur wenig später folgte die offizielle Erklärung: Katy Perry und Russel Brand lassen sich scheiden (die kurze Ehe könnte die Sängerin übrigens teuer zu stehen kommen – mehr hier). Die Trennung entsprach jedem Hollywood-Klischee. Die ganze Welt nahm am langsamen Niedergang, wie ihn auch Demi Moore und Ashton Kutcher erlebten (die Verlassene steckt derzeit in einer tiefen Krise – mehr hier) teil.

Eigentlich wissen sie es alle – zu viel Arbeit, zu wenig Zeit für den Geliebten und das Beziehungsaus ist quasi vorprogrammiert. Auch um die beiden „Twilight“-Hauptdarsteller sorgen sich derzeit die diversen Promiblogs „Endet nicht wie Katy Perry und Russel Brand!“ appellieren sie an die beiden jungen Leute, endlich einen gemeinsamen Urlaub einzulegen (Weihnachten und Silvester gemeinsam zu verbringen reicht noch lange nicht aus – mehr hier).

Robert Pattinson und Kristen Stewart arbeiten seit Jahren hart

In den letzten zwei Jahren haben sich die beiden Schauspieler förmlich den Hintern abgearbeitet (wie hart es tatsächlich war, gestand Rob erst vor kurzem – mehr hier). Bei den Dreharbeiten zur „Twilight“-Saga haben sie sich kennen und lieben gelernt. Mittlerweile haben sie fünf gemeinsame Filme drehen dürfen. Und auch ihre Film-Projekte für 2012 stehen in den Startlöchern. Ohne Zweifel, sie gehören derzeit zu den vielbeschäftigtsten und am härtesten arbeitenden Schauspielern. Zwischen den intensiven gemeinsamen Phasen gab es jedoch immer wieder lange Zeiten der Trennung, in denen andere Projekte anstanden. Rob spielte in „Remember Me“, „Water For Elephants“, „Bel Ami“ und „Cosmopolis“. Kriste widmete sich neben „Twilight“ auch „The Runaways“, „Welcome to the Rileys“, „On The Road“ und akutell „Snow White and the Huntsman“. Pausen? Fehlanzeige!

Resort von Bella und Edward das perfekte Urlaubsziel

Um sich überhaupt zu sehen nahmen die beiden unzählige Flugmeilen in Kauf: Von L.A.ging es nach London, von London nach L.A., dann wieder von L.A. nach Toronto und von L.A. in Richtung New York City, nur, um ein bisschen Zeit miteinander zu verbringen. Natürlich wurden sie für ihre Arbeit köngiglich entlohnt. Ihre Filme spielten Millionen an den Kinokassen und auch ihren Konten ein. Auch für ihre schauspielerischen Leistungen gab es großes Lob. Doch jetzt ist Leerlauf angesagt. Weder Robert noch Kristen haben derzeit Drehtermine. Höchste Zeit also, um dem zurückliegenden, aber auch dem kommenden Trubel kurz „Leb‘ wohl!“ zu sagen und für lange, lange Zeit Urlaub zu machen. Eine passende Location kennen sie ja bereits. Man erinnere sich nur an die atemberaubende Szenerie, in der Bella und Edward ihre Flitterwochen verbringen durften. Oder geht’s vielleicht doch wieder auf die Isle of Wight?

Katy Perry und Russel Brand sollten sie sich jedenfalls als Warnung ins Gedächtnis rufen. Sie verbrachten keine Zeit miteinander. Für sie stand die Beziehung nie an erster Stelle. Das hat ihre Ehe ruiniert.

http://www.youtube.com/watch?v=3IbAzp9eBng

Mehr zum Thema:

The Voice of Germany vs.DSDS: Dieter Bohlen muss sich warm anziehen!
Makaberes Gedenken: Steve Jobs als Action-Figur
Zwei Jahre keinen Sex: Charlize Theron spart sich auf

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.