„Twilight“-Fieber: Jetzt kommt das Musical!

Selbst die Unterhaltungsindustrie kriegt von "Twilight" einfach nicht genug. In diesem Jahr kommt der letzte Teil der Vampirsaga in die Kinos. Bis es soweit ist, können sich die Fans mit einem Musical trösten - allerdings nur in New York.

+++ Aktuell: Liebeskiller Fernbeziehung: Enden Robert Pattinson und Kristen Stewart wie Katy Perry und Russel Brand? +++ Robert Pattinson in „Bel Ami“: Fans rasten nach Vorführung aus +++ Nikki Reed: Robert Pattinson ist ein Lügner!

Während sich manches Promiblatt derzeit über die Liebesbeziehung von Robert Pattinson und Kristen Stewart sorgt (sie sind der Ansicht, dass das Paar nach dem ganzen Drehstress dringend mehr Zeit miteinander verbringen sollte – mehr hier) und sich die belgischen Fans des Vampirdarsteller schon an seinem neuesten Kinofilm „Bel Ami“ erfreuen (dort rasteten sie bei einer Preview geradezu aus – mehr hier), schlägt man am Big Apple einen dritten Weg ein, das „Twilight“-Fieber der letzten Jahre aufrecht zu erhalten.

Twilight: The Musical – mehr Spaß als Ernst

Bereits am 16. Januar soll, so berichtet „Hollywoodlife.com“ soll auf der „NYC’s New World Stages“ ein Musical der Geschichte von Stephenie Meyer zur Aufführung kommen. Mit dabei sind auch einige bekannte Broadway-Stars – unter anderem Jenna Leigh Green, einem breiten Publikum besser bekannt als Libby Chessler in „Sabrina – total verhext!“. Seit ihrem Durchbruch in der beliebten TV-Serie in den 90ern war es zumindest auf den Bildschirmen still um sie geworden. Doch in der Theaterszene ist die heute 34-Jährige rege aktiv. Jetzt ist sie als Rosalie zu sehen.

Eine „gewöhnliche“ Theaterversion der Liebesgeschichte von Bella und Edward wird das allerdings nicht. Bei dem ganzen Projekt von Ashley Griffin handelt es sich nämlich um eine Parodie der Bücher und Filme, das unsere Kultur der Obsession für diese Geschichten auf die Schippe nimmt. Ob die Fans allerdings eine ernsthafte Musicaldarbietung wünschen scheint fraglich. Auf einer im Promiblog gestarteten Umfrage sind die Lager gespalten. Hier sprechen sich derzeit fast 60 Prozent dagegen aus und sagen: Die Filme sind genug.

Mehr zum Thema:

Ex von Tiger Woods dreht durch: 12 Millionen Dollar Villa zerstört!
Endlich! Justin Timberlake und Jessica Biel sind verlobt
GZSZ Dascha ist weg: So war ihr Abschied!


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.