Katy Perrys Mutter: Ihre Scheidung war ein Geschenk Gottes

Dass die Eltern von US-Popstar Katy Perry äußerst gläubige Menschen sind, das ist schon lange kein Geheimnis mehr. Bisher waren ihre Fans jedoch der Überzeugung, dass für ihr Idol eine Scheidung genau aus diesem Grund nicht in Frage käme. Jetzt überraschen ihre Eltern jedoch mit einer völlig gegenteiligen Meinung.

+++ Aktuell: Liebeskiller Fernbeziehung: Enden Robert Pattinson und Kristen Stewart wie Katy Perry und Russel Brand? +++ Scheidung von Katy Perry: Bekommt Russel Brand jetzt 30 Millionen Dollar? +++ „Ich werde sie immer bewundern“: Ehe-Aus nach 14 Monaten: Russel Brand und Katy Perry gehen getrennte Wege

Statt ihr Kind ob seiner gescheiterten Ehe zu verurteilen, sind die Eltern von Katy Perry nun überzeugt, dass die Scheidung nach nur 14 Monaten ein Zeichen von Gott sei – um nun die Kirchen wieder zu füllen. Das berichtet die „Daily Mail“.

Pastor Keith und seine Gattin Mary Hudson predigten im ersten Gottesdienst nach der Bekanntgabe der Scheidung ihrer Tochter in Westlake, Ohio, ganze 90 Minuten zu den 300 Anwesenden. Im Zuge dessen zeigt sich Katy Perrys 63-jährige Mutter Mary überzeugt: „Ich bin mir sicher, dass Katy derzeit der Renner im Internet ist und das nur, damit Sie heute Abend alle in die Kirche gehen. Ich meine auf der ganzen Welt. Wer weiß schon, wie Gott sie in dorthin bringt. Das Wichtigste ist, dass Ihr hier seid und dass Gott seinen Geist 2012 in Euch einpflanzen möchte.“

Vater von Katy Perry predigt Toleranz

Mary sprach während des Gottesdienstes auch darüber, dass im Zuge der Trennung ihrer 27-jährigen Tochter auch behauptet wurde, dass die Ehe mit dem einst Heroin abhängigen Russel deshalb zu Ende sei, weil nicht aufhören konnte seine extrem gläubigen Schwiegereltern bei Familienzusammenkünften zu verspotten. Auch Vater Keith wurde ganz emotional als er vor versammelter Gemeinde über seine Tochter sprach. Er appellierte an die Gläubigen nicht „voreingenommen“ zu sein, wenn ihre Kinder einen anderen Lebensstil pflegen als sie selbst. „Ich liebe meine Tochter und ich werde sie immer lieben. Hört damit auf voreingenommen und kritisch zu sein. Verschließt nicht die Türen vor euren Lieben, vor allem nicht vor euren Kindern. Nicht, weil sie nur nicht das mögen, was ihr mögt oder was ihr seid. Sie zählen immer auf euch. Ich glaube an Gott für jedes einzelne meiner Kinder.“

Jugend von Katy Perry war extrem konservativ

Katy Perry verbrachte eine zurückgezogene Jugend in Santa Barbara, Kalifornien. Als demütige Christin hörte sie nur kirchliche Lieder und sah nicht fern. Enge Freunde des einstigen Paares verrieten gegenüber den Medien, dass sie Russel darum bat, die Scheidung einzureichen, da sie selbst zu große Ehrfurcht vor ihren gläubigen Eltern hätte (Russel Brand gab Ende des Jahres 2011 eine einfühlsame Erklärung ab, in der er betonte, dass er Katy Perry immer bewundern werde – mehr hier). Wie weit ihre Nächstenliebe gegenüber ihrem Ex künftig reicht, wird sich allerdings noch herausstellen. Immerhin muss sie fürchten, gut die Hälfte ihres fast 70 Millionen-Dollar-Vermögens an ihn zu verlieren (das Paar hatte keinen Ehevertrag – mehr hier).

Mehr zum Thema:

Schock: Selena Gomez nimmt sich Auszeit von der Musik
Grausamer Mord an Weihnachten: 15-Jähriger soll Hexer gewesen sein
Stephen Hawking: Verliert er jetzt vollständig seine Stimme?

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.