Hamburger SV: Gökhan Töre mit Meniskusriss!

Gökhan Töre musste aufgrund seiner Knieverletzung vorzeitig aus Spanien abreisen und unterzog sich einer Kernspinuntersuchung. Trainer Fink hofft, dass er sich schnell wieder erholt und zum Rückrundenauftakt wieder fit ist.

+++ Aktuell: Mesut Özil ist zurück: Die Spanier lieben ihn wieder! +++

Der Hamburger Youngster Gökhan Töre wurde nach seiner Verletzung in Marbella (Spanien) in Eile nach Deutschland eingeflogen. Der türkische Nationalspieler verletzte sich im Testspiel gegen KSC Lokeren am linken Knie. In der 75. Spielminute verdrehte der Mittelfeldspieler ohne Fremdeinwirken sich das Knie. Der Hamburger SV besiegte unter anderem Lokeren mit 3:1.

Gökhan Töre hofft auf schnelle Genesung

Er erklärte: „Ich habe Schmerzen, aber ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist.“ Nun hoffen der HSV und Coach Fink, dass die Verletzung bis zum 22. Januar (Rückrundenauftakt) auskuriert und der Dribbler die Mannschaft weiter unterstützten kann. Morgen wird der Mittelfeldspieler im Universitätsklinikum Eppendorf untersucht.

Mehr zum Thema:

Istanbul BB: Können sie Galatasarays Siegesserie beenden?
Diyarbakır hat jetzt seine erste Frauen-Fußballmannschaft
Überraschung: Mesut Özil besucht Erdoğan

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.