Amy Winehouse: Ein Konzert zum ersten Todestag

Wie im Flug sind die letzten Monate vergangen. Schon gut ein halbes Jahr ist seit dem Tod von Souldiva Amy Winehouse vergangen. Nachdem ihr Vater Mitch Winehouse schon kurz nach dem tragischen Ereignis über ein Tribut-Konzert für seine Tochter gesprochen hat, werden die Pläne nun offenbar immer konkreter.

+++ Aktuell: Biographie: Lady Gaga spielt nicht Amy Winehouse +++ “Lioness: Hidden Treasures”: Amy Winehouse erklimmt UK-Charts +++ Arme Amy Winehouse: Litt sie an einer Geisteskrankheit?

Angeblich werden am Tribut-Konzert, das nun pünktlich zum ersten Todestag von Amy Winehouse Ende Juli dieses Jahres stattfinden soll, (sie war an einer Alkoholvergiftung verstorben, es gab aber auch Gerüchte, sie hätte an einer Geisteskrankheit gelitten – mehr hier) Stars wie die englische Singer-Songwriterin Florence Welch teilnehmen. Das will die „Daily Mail“ erfahren haben. Daneben hoffe Mitch Winehouse, , so heißt es weiter, dass die Show zu Ehren seiner Tochter auch von ITV im Fernsehen übertragen werde.

Tribut-Konzert mit Stars wie Florence Welch

„Das erste Mal sprach Mitch im Sommer über darüber ein Konzert zu veranstalten“, so ein Insider gegenüber dem Blatt. Und jetzt sei es soweit: Alles würde seinen Gang gehen. Neben Florence, erklärt der Insider weiter, sollen auch Lily Allen, Jessie J und Mark Ronson an der Show teilnehmen. Feste Verträge gäbe es allerdings noch nicht.

Wie schon des Öfteren, so sollen die Einnahmen auch diesmal der Amy Winehouse Foundation zu Gute kommen (erst Ende November wurde ein Kleid von ihr für eine beträchtliche Summe versteigert – mehr hier). Daneben gäbe es offenbar Verhandlungen vor der Location „The Roundhouse“ in Nord-London, wo Amy ihren letzten Auftritt hatte, eine Statue zu ihrem Gedenken zu errichten. (dort stand sie gemeinsam mit ihrer Patentochter Dionne Bromfield auf der Bühne – mehr hier).

http://www.youtube.com/watch?v=nH5lVR0v5Ok

Mehr zum Thema:

Nach dem Flugzeug-Rausschmiss: Alec Baldwin zurück auf Twitter
Presse lästert über Justin Bieber: Das ist ein „buckliger Kerl“
Kristen Stewart: Wird ihr neuester Film abgesagt?


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.