Selena Gomez und Miley Cyrus sollen in den Playboy!

Lindsay Lohan war der Verkaufsschlager. Jetzt will die Playboy-Redaktion die nächsten prominenten Damen für sich gewinnen. Angeblich sind die beiden Sängerinnen Selena Gomez und Miley Cyrus derzeit die begehrtesten Kandidatinnen für das nächste Foto-Shooting.

+++ Aktuell: People’s Choice Awards: Stellt Robert Pattinson den neuen „Breaking Dawn“ -Trailer vor? +++ Justin Bieber schwimmt sich frei: „Leute, ich bin erwachsen!“

Es war die Schlagzeile Ende Dezember 2011: Die Playboy-Ausgabe mit der blank ziehenden Lindsay Lohan hatte alle Verkaufsrekorde gebrochen (Hugh Hefner meldete sich persönlich zu diesem Erfolg zu Wort – mehr hier, die Kioske mussten nachbestellen – mehr hier). Auch für die 25-Jährige lohnte sich das Vorhaben. Für die Bilderstrecke, die an die legendäre Marilyn Monroe erinnern will, soll sie knapp eine Million US-Dollar erhalten haben.

Jetzt soll der Umsatz weiter mit angekurbelt werden. Und die Disney-Stars scheinen geradezu prädestiniert. Wie „Gather News“ berichtet, sollen jetzt Justin Biebers Dauerfreundin Selena Gomez und Miley Cyrus, die zuletzt scharf wegen ihrer Kurven angegriffen wurde, für eine Ausgabe des Magazins gewonnen werden – trotz ihres jungen Alters.

Selena Gomez hat ein Image zu verteidigen

Berichten zufolge weiß der Playboy sehr wohl, dass es äußerst unwahrscheinlich ist, dass man sowohl die 19-jährige Cyrus als auch die gleichaltrige Gomez davon überzeugen könne, sich für das Magazin auszuzeihen. Dennoch wolle man den Versuch wagen. Und vielleicht hat die Redaktion ja zumindest bei einer der Damen Erfolg. Während Selena Gomez ihr Image eines unschuldigen Mädchens zu verteidigen hat, sieht die Sache bei Miley Cyrus schon etwas anders aus. Seit ihrem bekannt gewordenen Kontakt mit Marihuana haftet der jungen Dame etwas von einem „bad girl“ an. Ihr altes Image hat sie bereits damit hinter sich gelassen. Jetzt könnte es gelten, die neu eingeschlagene Richtung zu manifestieren.

Auf der anderen Seite ist klar: Beide jungen Frauen riskieren mit einer Zusage ihre Fans völlig vor den Kopf zu stoßen und ihren derzeitigen Ruf von vorne bis hinten zu ruinieren. Vielleicht sollte der Playboy noch einmal in fünf Jahren anfragen.

Mehr zum Thema:

Beyoncé Knowles: Fehlgeburt vor Blue Ivy!
Nelson Mandela: Doku-Serie über sein Leben geplant
Polnischer Oberst: Selbstmordversuch vor laufender Kamera

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.