„Mein Körper gehört meinem Ehemann!“: Kylie Bisutti sagt Victoria’s Secret Show ab

Für viele junge Models ist es die Chance ihres Lebens. Sie würden alles dafür tun, um einmal als einer der legendären Engel für die US-amerikanische Modemarke "Victoria's Secret" über den Laufsteg zu schweben. Eine von ihnen sieht das jedoch anders. Sie hat dem Unterwäsche-Giganten den Rücken gekehrt - aus Glaubensgründen.

+++ Aktuell: Pop-Queen Reunion: Singt Madonna wieder mit Britney Spears? +++

Die 21-jährige Kylie Bisutti sieht atemberaubend aus. Wie man sich als „Victoria’s Secret“-Engel bewegt, hat sie 2009 bereits eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Doch heute scheint sich das Blatt für sie selbst gewendet zu haben. Drei Jahre, nachdem sie 10.000 Bewerberinnen um einen Platz in der berühmten Show ausgestochen hat, ist es ihr christlicher Glaube, der sie davon abhält, ein weiteres Mal derart leicht bekleidet den Laufsteg zu betreten.

Mittlerweile, so berichtet die „Daily Mail“, ist Bisutti der Ansicht, dass nur ihr Ehemann ihren Körper so sehen sollte. „Victoria’s Secret war das absolut Größte in meinem Leben und es war alles, was ich mir in meiner Karriere immer erträumt habe. Während ich dabei war, liebte ich es wirklich, ich hatte einen Mordsspaß dabei“, so die gebürtige Kalifornierin gegenüber „FOX411″. Doch je länger sie als Unterwäschemodel tätig war, desto unwohler fühlte sie sich auf Grund ihres christliche Glaubens in ihrer Haut (eine Alternative will derzeit auch das türkische Modemagazin „Alâ“ bieten – mehr hier).

Kylie Bisutti will Vorbild für junge, christliche Mädchen sein

Erst kurz bevor sie zu „Victoria’s Secret“ kam hatte die junge Frau geheiratet. Schnell kam das Gefühl in ihr hoch, dass das sexy Posieren nicht gerade Vorbildfunktion habe. „Mein Körper sollte nur meinem Ehemann gehören. Das ist eine heilige Angelegenheit“, so die 21-Jährige überzeugt. „Ich will nicht diese Art Vorbild für junge Mädchen sein. Denn es gibt eine Menge jüngerer christlicher Mädchen, die zu mir aufsehen und dann glauben könnten, dass das in Ordnung für sie ist, herum zu laufen und ihre Körper nur in Unterwäsche gehüllt vor anderen Typen zu zeigen.“ Ihr Ziel sei  deshalb klar: Kylie möchte eine bessere, positivere Identifikationsfigur für die Jugend sein, jemanden darstellen, zu dem die anderen heraufsehen könnten, der sich angemessen kleiden kann. Nichts würde sie tun, von dem sie nicht wollte, dass ihre Fans hinein geraten könnten.

Kylie Bisutti ist sich bewusst, dass ihre Entscheidung viel Verwunderung auslösen wird. Schließlich sei es ein Schlag für ihre Karriere. Doch Models wie Adriana Lima (sie machte wegen einer Radikaldiät für die Show von sich reden – mehr hier) oder Miranda Kerr zu treffen sei wirklich nicht derart aufregend gewesen, wie man sich das vorher immer vorgestellt hätte. „Natürlich war es ziemlich verrückt, denn für mich war ja mein größter Traum wahrgeworden, das, was ich immer wollte. Doch als ich das schließlich erreicht hatte, war es nicht das, was ich glaubte, dass es sein würde.“ Ihre Ehe hingegen sei ihr jedoch heilig – gerade in Zeiten hoher Scheidungsraten in Amerika. Sie würde alles dafür tun, um ihre Ehe auch weiterhin zu etwas Besonderem zu machen.

Victoria’s Secret Engel will weitermachen – angezogen

Das Modeln will die junge Frau dennoch nicht ganz an den Nagel hängen und sich künftig nur noch in Kleidung präsentieren. Gemeinsam mit Jennifer Lopez ist sie kürzlich in einer Werbekampagne für „Kohl’s“ erschienen und arbeitet derzeit an einer neuen Show für CW.

http://www.youtube.com/watch?v=Y-EAzNY2tZE

Mehr zum Thema:

Israel: Kein Victoria’s Secret am Flughafen Tel Aviv?
Radikaldiät für Victoria’s Secret: Adriana Lima rudert zurück!
Zu dünn für Victoria’s Secret: Model musste 7 Kilo zunehmen

Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.