So gut ist Robert Pattinson in „Bel Ami“! (12 Minuten-Video)

Charmant, weltmännisch, aalglatt: In "Bel Ami" erleben Fans ihren Robert Pattinson völlig anders als sonst. Als George Duroy ist er ein Schelm und Lebeman, der stets auf seinen Vorteil bedacht ist. Wie er sich dabei schlägt, ist nun in einer Zwölf-Minuten-Vorschau zu sehen.

+++ Aktuell: Mehr als 2000 Special-Effekts in „Breaking Dawn 2“: Regisseur Bill Condon verrät erste Details  +++ Ist sie die wahre Grammy Gewinnerin? Elfjähriges Mädchen wird Adele-Hit zum YouTube-Star

Der Countdown läuft, die Herzen der Fans schlagen immer höher. Nur noch wenige Tage, dann feiert „Bel Ami“ auf der Berlinale in der Hauptstadt Weltpremiere (alle sind gespannt, ob Robert Pattinson Freundin Kristen Stewart mit nach Deutschland bringt – mehr hier). Am 17. Februar ist es soweit und der langersehnte Streifen wird in Anwesenheit von Uma Thurman, Christina Ricci samt der Regisseure Declan Donnellan und Nick Ormerod vorgestellt (eine Preview in Belgien sorgte bereits für Aufruhr – mehr hier).

Immer wieder wurden die Fans in den vergangenen Monaten mit kleinen Trailern und einzelnen Aussagen der mitwirkenden Künstler auf die Romanverfilmung eingestimmt (so gab es für Robert Pattinson ein Lob von Uma Thurman – mehr hier). Seit wenigen Tagen kursiert nun jedoch ein außergewöhnlich langer Ausschnitt der Guy de Maupassant Adaption im Internet. Über zwölf Minuten erleben die Fans nun die markante Zäsur, die Robert Pattinson in dieser Geschichte aus dem 19. Jahrhundert vollzieht. Seine Rolle ist anders als alles, was er jemals zuvor gemacht hat. Mit „Twilight“ hat sie absolut nichts gemein.

Gier, Lust und Ehrgeiz: Abkehr vom braven Edward Cullen

Der charmante Vampir wird abgelöst durch einen zwielichtigen Anti-Helden, ein mittelloser Ex-Soldat, der sich in der französischen Gesellschaft regelrecht nach oben schläft (Kollegin Holliday Grainger hatte übrigens keine Angst ih zu küssen – mehr hier). Gier, Lust und Ehrgeiz – das sind jetzt seine Themen. „Mein Bel Ami Charakter hat keinen Gewissen“, erklärt Rob die Faszination an dieser Rolle. Getrieben sei George nicht, eher sei er derjenige, der glaubt, dass sich alles für ihn ergeben werde. Einzig, wenn man ihn beleidigt wird er aktiv – ein wahrer Teufel!

Der neue Clip beginnt nun damit, dass George Madame Walter, gespielt von Kristin Scott Thomas, nachpirscht, einer wohlhabenden, verheirateten Frau der feinen Gesellschaft, die er zu verführen gedenkt. Er folgt ihr in eine Kirche, die sie für ein Gebet aufsucht. Dann nehmen die Dinge ihren Lauf:

Mehr zum Thema:

Robert Pattinson bekennt: Darum ist er gerne berühmt
Robert Pattinson gesteht: Ich habe mit jeder Menge hübscher Frauen geschlafen
Reese Witherspoon: Ist sie neidisch auf Robert Pattinson?


Kommentare

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zu diesem Artikel.

Bitte verwenden Sie dazu unsere Facebook-Seite - hier.